Infineon und Intel kooperieren bei TPM-Lösungen


Erschienen: 05.03.2008, 13:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Infineon Technologies hat eine Kooperation mit der Intel Corporation im Markt des Trusted Computing bekannt gegeben. Im Zuge der Zusammenarbeit stellt Infineon die Unterstützung der Intel TPM 1.2 Hardwarelösung durch Infineons TPM Professional Package Software sicher. Infineons Softwarelösung erfüllt sämtliche Vorgaben der Trusted Software Stack (TSS) Work Group Specifications der TCG (Trusted Computing Group) und soll künftig für flexible und zuverlässige Sicherheitslösungen für die Intel vPro- und die Centrino-Technologie sowie für andere wichtige Business-Plattformen dienen. Infineon liefert die TPM Professional Package Software bereits seit dem Jahr 2003 aus. Sie wird zum Beispiel von Hewlett Packard in Notebooks und Desktop-PCs genutzt.

Laut einer Studie des US-amerikanischen Marktforschungsunternehmens IDC sind heute bereits mehr als 150 Millionen Notebooks und Desktop-PCs mit einem TPM ausgerüstet. IDC erwartet, dass der Markt für TPM-Chips weiter wächst und dass allein im Jahr 2010 mehr als 250 Millionen Stück davon ausgeliefert werden. Damit wären dann mehr als 90 Prozent aller Notebooks und Desktop-PCs mit einem TPM ausgestattet.

Infineons TPM Professional Package Software bietet einfache Initialisierung, Managementfunktionalität und Anwendungsunterstützung, eine zentrale Systemverwaltung, Sicherheitsfunktionen und verschiedene Differenzierungs-Features. Weitere Informationen zum TPM-Chip, zur TPM 1.2 Client Software und zum Vista-ready TPM Professional Package 3.0 von Infineon finden Sie hier.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!