Versatel senkt Preise für DSL-Flatrates


Erschienen: 03.03.2008, 07:45 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Zur CeBIT will Provider Versatel mit gesenkten Preisen für hohe Bandbreiten auf sich aufmerksam machen. Seit dem vergangenen 1. März erhalten Versatel-Neukunden das Modul DSL 6000 zum bisherigen Preis von DSL 4000 und das Modul DSL 16000 ist zum bisherigen Preis von DSL 6000 verfügbar. Die Bandbreiten-Module sind ab März somit 5 Euro günstiger. Ein DSL-Zugang mit 6 Mbit/s steht Neukunden dann für 24,90 Euro zur Verfügung und die Basis-Flatrate kombiniert mit dem Modul DSL 16000 wird komplett für 29,90 Euro angeboten.

Seit Januar bietet Versatel seinen Kunden außerdem ein neuartiges Baukasten-System an, mit dem jeder seine ganz persönliche Flatrate zusammenstellen kann. Grundlage jeder „Wunsch-Flatrate“ ist die Basis-Flatrate DSL 2000 für 19,90 Euro. Den Aufpreis für die höhere Bandbreite, zum Beispiel bis zu 6 oder 16 Mbit/s im Downstream, hat Versatel jetzt um je 5 Euro gesenkt. Zum Grundpreis kommen ab 1. März nur noch 5 Euro für das Modul DSL 6000 oder 10 Euro für das Modul DSL 16000 hinzu. Der Tarif DSL 4000 entfällt somit. Die weiteren Baukastenbestandteile, wie zum Beispiel die Festnetz-Flatrate für 7,50 Euro, die Handy-Flatrate für 5 Euro sowie ein Sicherheitspaket für 2,50 Euro im Monat, können individuell dazugebucht werden. Ein Anschluss der Deutschen Telekom ist nicht notwendig.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!