Windows Vista: Ein Jahr erfolgreich am Markt


Erschienen: 05.03.2008, 13:00 Uhr, Quelle: Microsoft, Autor: Patrick von Brunn

Ein Jahr nach der Markteinführung hat Microsoft nach eigenen Angaben bereits mehr als 100 Millionen Lizenzen von Windows Vista verkauft (Windows Vista Ultimate Test). Die Verbraucher schätzen laut Microsoft viele Neuerungen, die den Alltag erleichtern und die Freizeit bereichern. Dazu zählen neue Services, verbesserte Sicherheit, umfangreiche Funktionen zum Jugendschutz, die Unterstützung aktueller Spiele, der erhöhte Bedienkomfort sowie die schnellen Suchfunktionen.

Nach einer Studie von CurrentAnalysis werden derzeit bereits 89,2 Prozent aller Windows-basierten Notebooks weltweit mit Windows Vista Home Premium verkauft. Gemäß einer Schätzung des BITKOM werden zwei Drittel aller privat genutzten PCs in Deutschland mit Windows Vista ausgeliefert. Microsoft profitiert auch von der stark gestiegenen Nachfrage nach PCs in Westeuropa, wobei Deutschland überdurchschnittlich zugelegt hat, so die Marktforschungsfirma Gartner. Im dritten Quartal 2007 lag im Vergleich zum Vorjahr Deutschland mit 23 Prozent Wachstum auf 2,7 Millionen Einheiten vor Frankreich (18,4 Prozent) und England (13,6 Prozent). Nach zwei aktuellen Studien von BITKOM und TechConsult nutzen bereits etwa 70 Prozent der Bundesbürger zu Hause Computer. EU-weit liegt Deutschland damit auf Platz sechs.

Neue Dienste für Windows Vista, die sich ab März 2008 über das Windows Vista Media Center am PC oder Fernseher abrufen lassen, sind beispielsweise maxdome und film.de. Bei maxdome können Cineasten über 10.000 Videos auswählen. Mit film.de und dem Vista Media Center kommen die Werbeclips der neuesten Filme, der aktuellen Kino-Top-10, von DVDs sowie von Games direkt ins Heimkino.

Seit dem Marktstart des Betriebssystems hat sich der Umsatz der Microsoft Client Division in jedem Quartal durchschnittlich um mehr als 20 Prozent erhöht. Im letzten Quartal des Kalenderjahres 2007 stieg im Vergleich zum Vorjahr der Umsatz der Microsoft Client Division von 2,586 auf 4,335 Milliarden US-Dollar. Bei der Microsoft Business Division erhöhte sich der Umsatz im gleichen Zeitraum von 3,513 auf 4,811 Milliarden US-Dollar.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (13)Zum Thread »

1) BigWhoop (05.03.2008, 13:21 Uhr)
Zitat:
Nach einer Studie von CurrentAnalysis werden derzeit bereits 89,2 Prozent aller Windows-basierten Notebooks weltweit mit Windows Vista Home Premium verkauft.

kein wunder. Bei den großen Shops gibt es ja garkeine mehr ohne oder muss drauf zahlen Oo
2) Babe (05.03.2008, 13:22 Uhr)
Korrekt. Bei manchem Notebook hätte man auch lieber XP bzw. mancher User generell.
3) BigWhoop (05.03.2008, 13:27 Uhr)
Leider sind ein paar HErsteller schon dazu übergegangen garkeine Treiber mehr für XP an zu bieten. Diesen Schritt scheinen sie aber nicht bereuen zu müssen da der Absatz immer noch steigt smile
4) Softwarekiller (05.03.2008, 13:48 Uhr)
Wenn man sich mal die Bootzeit bei neuen Notebooks mit eigentlich wirklich guter Hardware anschaut, dann trauert man XP einfach nur nach. Linux kann man leider nicht überall als Ersatz benutzen weil gewisse Programme teilweise Vorraussetzung für einen sinnvollen Einsatz sind.

Rückrüsten auf XP ist eigentlich Sinnvoll sofern die Treiber verfügbar sind, dann hat man wenigstens was von der neuen schnellen Hardware.
5) BigWhoop (05.03.2008, 14:04 Uhr)
Notebooks greifen natürlich noch mehr als Desktops auf die "Energie sparen" Funktion zurück. Damit ist es eigentlich garnicht mehr nötig Windows herrunter zu fahren smile
6) Sleepwalker@awake (05.03.2008, 15:51 Uhr)
Zitat:
Original von Softwarekiller
Wenn man sich mal die Bootzeit bei neuen Notebooks mit eigentlich wirklich guter Hardware anschaut, dann trauert man XP einfach nur nach. Linux kann man leider nicht überall als Ersatz benutzen weil gewisse Programme teilweise Vorraussetzung für einen sinnvollen Einsatz sind.

Rückrüsten auf XP ist eigentlich Sinnvoll sofern die Treiber verfügbar sind, dann hat man wenigstens was von der neuen schnellen Hardware.

mein Vista System (E4300, 1GB Ram, 7500LE) fährt in einer knappen halben Minute hoch, das hab ich all meinen XP-PCs nie gehabt
7) Babe (05.03.2008, 16:07 Uhr)
Naja aber XP ist in der Regel immer schneller, es sei denn, man nutzt eine Hybrid-Disk zusammen Vista, was ja aber auch noch nicht so funktioniert wie es eigentlich soll. Augenzwinkern
8) BigWhoop (05.03.2008, 16:10 Uhr)
Also ich muss schon sagen das diese Readyboost USB-STicks mit unter und bei richtiger konfig ordentlich schwung in das bootverhalten bringen!
9) Gast (05.03.2008, 18:43 Uhr)
Wäre aber sicher auch für XP machbar. Gut für den Anwender - schlecht für Kleinweich. Man würde sich damit nur das Vista-Geschäft versauen. Also wird es das nicht geben ;-)
10) Paladin (05.03.2008, 18:47 Uhr)
Tjo, da wir uns dieses Jahr auch endlich ein NB anschaffen wollen, bin ich mal gespannt, wie man sich da wieder die Hacken abrennen darf, um noch eines zu kriegen, das XP voll unterstützt. Vista ist ok, haut mich jetzt aber nicht vom Stuhl, um ehrlich zu sein. Und für die Arbeitsumgebung ist mir XP eh lieber. Zunge raus
11) Gast (07.03.2008, 12:21 Uhr)
Hab Vista 64bit, nach den neuen Aktualiesierungen wird es schneller, und wenn man dann noch ein paar Veränderungen in der Reg macht, dann bleiben immer noch 16 sek bis zum Start übrig. Asusbord M2NPV-VM .AMD 6400+ .Bios 1201, 4GB Speicher, Grafik Nvidia 8800GTS, Samsung 500GB Festplatte, auf jedenfall schneller als XP. Aber ich habs nur für den FSX (31Bit + Dx 10) genommen, sonst wäre ich bei XP geblieben.
12) Gast (12.03.2008, 00:03 Uhr)
Also wenn die Bootzeit das einzige Problem bei Vista wär dann könnte man das ja noch mit nem Schulterzucken quittieren... Ich halte es eher für eins der kleineren Probleme...
13) BigWhoop (12.03.2008, 09:49 Uhr)
Wir setzen Vista eigentlich fast nur noch bei Kunden ein und so große Probleme gibt es dort eigentlich nicht mehr. Vorallem Homeuser oder HTPC Nutzer haben daran sehr große Freude. Also für den zweck für den es entwickelt wurde ist es durch neue überlegungen und techniken eigentlich sehr gut geworden. siehe "Zwiebelschalensystem" smile
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!