Accelero XTREME 9800 mit drei 80 mm Lüftern


Erschienen: 15.05.2008, 19:45 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Die Basis für den neuen Accelero XTREME 9800 stellt der Accelero Xtreme 8800 dar. Fünf 6 mm Heatpipes, die ihre Wärme an 107 Kühlfinnen abgeben, sorgen für eine gute Kühlung der GeForce 9800 GTX. Mit den drei 80 mm Lüftern ist der Accelero XTREME 9800 in der Lage bis zu 240 Watt Wärme abzuführen und soll so die Temperatur um 29°C gegenüber dem Standardkühler verringern. Durch diese Temperatursenkung vergrößert der Accelero XTREME 9800 den Übertaktungsspielraum. Außerdem wirkt sich die bessere Kühlung positiv auf die Lebensdauer der Grafikkarte aus.

Des Weiteren wird ein SLI-Betrieb durch den Accelero XTREME 9800 weiterhin möglich sein. Die drei 80 mm PWM-geregelten Lüfter von 700 bis 2000 UPM sollen durch den speziellen Lüfterrahmen kaum wahrnehmbar sein. Die Lautstärke des 560 Gramm schweren Accelero XTREME 9800 mit einer Abmessung von 248 x 88 x 31 mm soll hierbei nur 0,7 Sone betragen.

Der Accelero XTREME 9800 besitzt eine 6-jährige, eingeschränkte Garantie. Der Kühler wird ab Juni im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 34,95 Euro exkl. MwSt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) Vectrafan (15.05.2008, 19:59 Uhr)
auch wenn so ein lüfter gut ist für die besitzer einer 9800gtx, ist das signal an die graka hersteller das falsche. es kann mir keiner erzählen dass die grakas nicht auch weniger brauchen könnten.
2) Babe (15.05.2008, 20:21 Uhr)
Zitat:
Original von Vectrafan
es kann mir keiner erzählen dass die grakas nicht auch weniger brauchen könnten.

Ich denke nicht, dass man mit Absicht die Leistungsaufnahme hoch hält. Man muss auch mal überlegen wieviel Transistoren in so einem Monster stecken. Einen Trend wie bei vielen anderen PC-Bereichen gibt es hier leider nicht, das stimmt. Stromsparfunktionen kommen aber auch hier langsam ins Rollen - siehe PowerPlay etc.
3) Vectrafan (16.05.2008, 10:42 Uhr)
naja absicht insofern, dass nicht wirklich drauf geachtet wird. performance ist wichtiger als alles andere.
4) lazyfruit (16.05.2008, 13:46 Uhr)
Ich finde das schon OK so. Wenn es im Moment technisch eben nicht geht maximale Leistung und minimalen Stromverbrauch zu kombinieren muss der Kunde entscheiden was er will. Und es ist ja nicht so das es keine stromsparenden Grafikkarten gibt. Nur die Hochleistungskarten sind es eben nicht. Man muss eben wissen was man will!

Ein Porsche verbraucht auch mehr als ein Smart, das ist eben so. Um Leistung zu erzeugen muss Energie aufgewendet werden... und um viel Leistung zu erzeugen ...
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!