Smartphone-Flaggschiff: HTC präsentiert Touch Diamond


Erschienen: 06.05.2008, 16:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Mit dem HTC Touch Diamond hat HTC heute das neue Flaggschiff seine Smartphone-Armada mit berührungsempfindlichen Displays angekündigt. Das HTC Touch Diamond soll mit einer Mixtur aus reduziertem Design, einem kompakten Formfaktor, der 3D-Gestensteuerung namens TouchFLO 3D sowie begeisternden Internet-Fähigkeiten überzeugen. TouchFLO 3D ermöglicht den animierten Zugriff auf Kontakte, Nachrichten, E-Mails, Fotos, Musik, Wetterdaten und mehr.

HTC Touch Diamond

Das nur 11,3 mm dünne HTC Touch Diamond begeistert mit einem VGA-Touchscreen mit einer Diagonale von 2,8 Zoll und einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln. Auch bei den Verbindungsgeschwindigkeiten setzt das HTC Flaggschiff auf die volle Palette der Technik: Mit Quadband-GSM ist man überall erreichbar und durch HSDPA mit bis zu 7,2 Mbit/s, drahtloses HSUPA oder WLAN (802.11b/g) schnellstmöglich im Internet - Bluetooth 2.0 EDR ebenfalls mit an Bord. HTC spendiert dem HTC Touch Diamond zudem einen neuen und angepassten mobilen Web Browser, der das Aufrufen, Betrachten und das Navigieren auf Websites spürbar vereinfachen soll. Ein Teil dieser neuen Browsing-Erfahrung besteht darin, dass Anwender einhändig in Webseiten hinein zoomen und diese schwenken können. So werden die Inhalte automatisch für das Display optimiert dargestellt. Dank eines Bewegungssensors wird durch das Drehen des Geräts die jeweilige Webseite automatisch von Hoch- auf Querformat auf dem Display umgestellt. HTC hat weiterhin eine spezielle YouTube-Applikation entwickelt, um das Abspielen von Video-Inhalten zu vereinfachen. Abgerundet wird das Paket an mobilen Internetanwendungen durch Google Maps for Mobile und integriertes GPS/A-GPS für die Navigation und Verkehrsdatenabfrage.

Die integrierte 3,2 Megapixel Kamera verfügt über eine optische Autofokus-Linse, die kontrastreiche und klare Aufnahmen garantiert, so HTC in seiner Pressemitteilung. 4 Gigabyte interner Speicher, 256 MB Flash, 192 MB RAM sowie der MSM7201A-Chipsatz von Qualcomm mit 528 MHz Taktfrequenz stellen ausreichend Speicher- und Leistungsreserven für Windows Mobile 6.1 sowie die Anwendungen für Multimedia, Internet und Business zur Verfügung. HTC Touch Diamond mit einem Gewicht von 110 Gramm wird in Deutschland ab Anfang Juni über Mobilfunkanbieter verfügbar sein. Vodafone wird das Touch Diamond als co-gebrandete Version global ebenfalls ab Anfang Juni anbieten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Gast (07.05.2008, 12:36 Uhr)
Schee händy ;-)
2) Mjolnir (07.05.2008, 13:24 Uhr)
Zitat:
Dank eines Bewegungssensors wird durch das Drehen des Geräts die jeweilige Webseite automatisch von Hoch- auf Querformat auf dem Display umgestellt. HTC hat weiterhin eine spezielle YouTube-Applikation entwickelt, um das Abspielen von Video-Inhalten zu vereinfachen.

Mh. Irgendwie erinnert mich das an mein iPhone, ich weiß gar nicht, woher das kommt...
Im Ernst, es klingt zwar nach einer Nachmache des iPhones, aber nach einer recht guten, und im Gegensatz zum iPhone offenbar auch legal für verschiedene Mobilfunkanbieter verfübar.
Das einzige, was mich stört, ist Windows Mobile, verglichen mit (ja, ich weiß, der Vergleich ist oll) OS X "mobile" hab ich da recht wenig Vertrauen drin... aber wer weiß, vielleicht ists ja richtig klasse.
Ich würde das Teil jedenfalls gerne mal testen.
3) Babe (07.05.2008, 13:47 Uhr)
Naja der Bewegungssensor im iPhone war ja eigentlich nichts Neues, weil es sowas schon eine ganze Zeit zum Beispiel in Digitalkameras gibt. Über das OS kann man natürlich streiten, aber persönlich hab ich mit Windows Mobile 6 bislang keine schlechten Erfahrungen gemacht.
4) Mjolnir (07.05.2008, 14:42 Uhr)
Ich auch nicht... bzw. eigentlich gar keine Erfahrungen wie Windows Mobile, alles nur Vorurteile von mir Augenzwinkern

Klar, Bewegungssensoren sind nichts neues, aber eine solche ausentwickelte (mir fällt grad das richtige Wort nicht ein) Kombi zu basteln, war einfach gut =) finde ich zumindest..
5) Bastus (07.05.2008, 14:43 Uhr)
Den Bewegungssensor gibt es auch schon im N95. smile
Mit der passenden Applikation drehen sich die Inhalte auch hier mit.
6) Gast (07.05.2008, 17:13 Uhr)
Ein echt nettes Teil....

THEORETISCH hört es sich gut an. (sogar besser als das Iphone)
PRAKTISCH... wird es dich noch beweisen müssen.

Für mich stellt sich die Frage, wie lange wird die Akkulaufzeit betragen bei so viel "spielereien".
Gerade bei Multimedia-Anwendungen, oder beim Surfen im Inet.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!