Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 14.07.2009, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

be quiet! Silent Wings USC – Schwarz, Edel und verflucht leise!

"Der Hersteller be quiet! dürfte den meisten PC Nutzern vor allem durch seine äußerst hochwertigen und leistungsstarken Dark Power Netzteile bekannt sein. Ein großer Vorteil dieser Netzteile ist die auch bei Technic3D bereits getestete und erfreulich geringe Lautstärke. Mit seinen Silent Wings USC Serie möchte der Hersteller nun auch bei einzelnen Lüftern sein Können unter Beweis stellen. Ob dies gelingt, finden Sie auf den nachfolgenden Seiten."

Corsair CMPSU HX750W 80+ Gold Netzteil

"Einige Firmen lassen regelmäßig ihre neuen Netzteile bei uns testen. So auch die Firma Corsair die uns aus ihrer Professional Serie das Modell CMPSU HX-750 mit einer Ausgangsleistung von 750W für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt hat. Innerhalb dieser CMPSU HX Serie mit Kabelmanagement sind Netzteile mit den Ausgangsleistungen 520W, 620W, 750W, 850W sowie 1000W erhältlich wobei die beiden Modelle HX-750 und HX 850 80+ Gold zertifiziert sind."

Street Fighter IV - Prügelei der alten Schule

"Wie es die Ärzte bereits in einem ihrer Songs sangen, so geht es auch in Street Fighter IV "immer mitten in die Fresse rein". Der Prügelklassiker aus dem Hause Capcom ist zurück und präsentiert sich in neuem Gewandt. In wie weit das Gameplay vergangener Teile beibehalten worden ist und wo die Verbesserungen liegen, ist in folgendem Review zu erfahren."

OCZ Behemoth Gaming-Maus

"Mit der Behemoth brachte OCZ eine neue Gaming-Maus in den Handel. Der Nager ist vollständig gummiert und soll durch die etwas ungewöhnliche Form der Maus in Kombination mit guter Leistung sowie niedrigem Preis auf sich aufmerksam machen. Ob die Behemoth die Ambitionen der Spieler erfüllen kann, zeigt der folgende Testbericht."

Arctic Cooling Accelero L2 Pro

"Wenn es um aktuelle Pixelbeschleuniger und deren Kühlerturbinen geht, wenn Ohrstöpsel zur Pflicht werden und dann die Temperaturen dennoch denen der afrikanischen Wüste den Rang ablaufen, dann verstehen die meisten Grafikkarten-Besitzer relativ wenig Spaß. Aber zum Glück hat der Markt auch im Bereich IT seine eigenen Lösungen geschaffen, sodass der genervte Kunde jederzeit auf einen anderen Alternativkühler zurückgreifen kann. Ein in diesem Bereich sehr etabliertes Unternehmen ist dabei der Schweizer Hersteller Arctic Cooling, dessen Portfolio sich vom simplen Gehäuselüfter über CPU-Kühler bis hin zu extremen Lösungen für hitzköpfige Grafikkarten erstreckt. Einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz hat AC allerdings, neben der jahrelangen Erfahrung kommt das sehr ausgewogene Preisleistungsniveau hinzu, was den Hersteller dadurch zu einem der beliebtesten Anbieter von alternativen Kühllösungen gemacht hat. Und eben jenem guten Ruf will Arctic Cooling nun einmal mehr mit dem neuen Accelero L2 Pro gerecht werden. Gedacht als günstige Alternative zu Referenzkühlern soll der L2 Pro deutlich leiser und um einiges kühler agieren können. Für den folgenden Test haben wir den L2 Pro auf eine Radeon HD 4770 geschnallt und überprüft ob Arctic Cooling hier nicht zu viel versprochen hat."

Xigmatek Midgard Midi Tower

"Die germanische Mythologie hat es den Marketing Strategen von Xigmatek offensichtlich angetan, anders ist der neuerliche Verweis auf Midgard, die Welt der Menschen inmitten der Weltenesche Yggdrasil, kaum zu erklären. Wir Uninspirierten haben da möglicherweise eine andere und viel profanere Erklärung: Thor sucht ganz einfach einen passenden Abstellschrank für seinen Hammer, denn den gibts ja schließlich auch von Xigmatek... Nach dem Xigmatek seit 2005 erfolgreich sehr gute Kühler, inzwischen auch Netzteile offerieren konnte, war der Einstieg ins Gehäuse Segment abzusehen. Die Jungfernfahrt heißt Xigmatek Midgard und hat als Zielgruppe all diejenigen, die keine 100 Euro und mehr für ein gut ausgestattetes Gehäuse mit sinnvoll ausgewählten Zutaten ausgeben wollen oder können. Dem einen oder anderen wird die Grundstruktur des Gehäuses bekannt vorkommen und das ist wahrlich kein Zufall, basiert es doch auf dem äußerst beliebten Cooler Master RC-690. Insofern waren wir sehr gespannt, ob Xigmatek über die selben Fußangeln gestolpert ist, oder ob man die richtigen Schlüsse aus den Fehlern der Konkurrenz gezogen hat. Dies und mehr erfahrt ihr wie immer in unserem ausführlichen Praxistest, viel Vergnügen beim Vermehren der Erkenntnisse......"

AmacroX Calmer 560 Fanless: Netzteile für den Office PC Teil 5

"Heute stellen wir wieder im Rahmen unserer Serie „Netzteile für den Office PC“ einen Kraftspender vor, der sich geradezu für einen Office- oder Silent-PC anbietet. Nicht für jede Anwendung wird ein High End PC benötigt. Gerade im Office Bereich oder als Zweitgerät darf es gerne auch mal etwas weniger und vor allem sparsamer sein. Auf dem Prüfstand steht heute aus dem Hause AmacroX das lüfterlose Netzteil Calmer 560. Es besitzt eine Dauerhafte Ausgangsleistung von 400W. Die Kurzzeitige Spitzenleistung wird mit 560W angegeben."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!