Geschäftsergebnisse: Umsatzrückgang auch bei Kingston


Erschienen: 15.03.2009, 15:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Kingston Technology gab bereits vor wenigen Tagen die Zahlen für das Geschäftsjahr 2008 bekannt. Das Unternehmen steigerte die Auslieferung von Speicher-Lösungen um 41% gegenüber dem Vorjahr 2007. Dieser Rekord sorgte dafür, dass Kingston trotz Preiserosion, der weltweit schwächeren Nachfrage sowie anderen Markttendenzen seinen Marktanteil sowohl bei DRAMs als bei Flash signifikant steigern konnte. Der Umsatz betrug 4 Milliarden US-Dollar und lag damit um 500 Mio. Dollar unter dem Vorjahresergebnis.

Unabhängig vom Umsatzrückgang konnte Kingston in allen Bereichen zulegen und kann bei Flash-Memory, Branded-Memory, ValueRAM Industrie-Standard-Speichern und HyperX Speichern für Gamer und PC-Enthusiasten Rekord-Auslieferungen melden. Erstmalig erreichte Kingston Technology die 1 Milliarde US-Dollar Marke im Jahr 1995, gefolgt von 2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2004 und von 3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2005.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) Caliban (15.03.2009, 22:07 Uhr)
Heftig.
41% mehr verkauft, aber 500Mio weniger Umsatz..

Man ist einfach zum Wachstum gezwungen Augen rollen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!