Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 11.05.2009, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Arctic RC Speicherkühler mit Turbo Modul

"Ob Heatspreader auf aktuellen Speicherkits wirklich eine Notwendigkeit darstellen, bleibt alleine dem Anwendungsgebiet vorenthalten. Otto-Normal Verbraucher werden eher keine Vorteile spüren und benötigen in den allermeisten Fällen auch keine Kühlung des Speichers. Übertakter hingegen werden sicherlich die Lebensdauer ihrer Speicherriegel bei einer Anhebung des V-Dimm erhöhen. Wir werfen einen Blick auf die Arctic RC Kühler aus dem Hause Arctic Cooling."

Lian Li PC-8 B Midi Tower

"Unsere Lian Li Midi Tower Trilogie nähert sich unaufhaltsam ihrem vorläufigen Ende, das PC-8 B Gehäuse wartete auf seine Begutachtung und viele interessierte Leser sicherlich auf unsere Resultate. Doch bis dahin dauert es noch einige Kapitel und eine bereits mehrfach von uns erwähnte Lian Li Grundsatztheorie sei uns auch erlaubt: Ein moderner Lian Li Midi Tower sollte einige Facetten bieten, damit er von der Kundschaft als Objekt der Begierde akzeptiert wird. Nicht zu groß und trotzdem viel Platz, elegant und zeitlos im Design, allerbeste Verarbeitung, dezente aber wirkungsvolle Belüftung, unbegrenzte Modding Optionen, technische Innovationen wo es nötig und sinnvoll erscheint. Ein Widerspruch jagt den Nächsten? durchaus nicht, was wir aufgezählt haben ist das Lian Li Einmaleins,wie es die Kunden seit Jahren fordern und erwarten. Die entscheidenden Fragen lauten: wird das PC-8 Gehäuse diesen Ansprüchen gerecht und welcher der drei bisher getesteten Lian Li Midi Tower landet in der Gesamtbetrachtung ganz vorne. Diese und weitere Fragen klären wir im folgenden Review, viel Vergnügen beim Vertiefen der Erkenntnisse..."

Akasa Vortexx Neo

"Viele der aktuellen Grafikkarten haben, werden sie nach Referenz gefertigt, ein Problem: Der Kühlkörper! In der Regel ist dieser meist auch völlig ausreichend, doch geht es um die Lautstärke oder gar Overclocking, müssen meist Alternativen herangezogen werden. Hier haben sich viele Hersteller ihren ganz eigenen Kopf gemacht und alternative Lösungen entwickelt. Dazu zählt auch das britische Unternehmen Akasa. Neben CPU- und Chipsatzkühlern, bietet der Hersteller in seinem breit gefächerten Portfolio auch GPU-Kühler an. So muss dieses Mal Akasas neuste Wunderwaffe mit dem klangvollen Namen "Vortexx Neo-Cool Blue" ihr Können in unserem Test unter Beweis stellen. Es dürfte eine recht spannenden Temperatur-Rallye werden, orientieren sich die Briten mit dem Vortexx Neo-Cool Blue stark am Referenzdesign der vom Hersteller verbauten Kühllösungen."

XFX X58i - Klasse für die Masse?

"XFX ist als Mainboard Hersteller bisher nur im Lager der Nvidia Chipsätze angesiedelt gewesen. Nun versucht man sich mit einem eigenen X58 "Brett" auf dem Markt durchzusetzen. Ob XFX tatsächlich mit der Konkurrenz mithalten kann, klären wir in folgendem Review!"

NZXT Zero 2

"Ganz in schwarz präsentiert sich der Nachfolger des NZXT Zero. Das NZXT Zero 2 des kalifornischen PC Gehäuse Herstellers macht auch in der zweiten Ausgabe eine gute Figur. Viele Dinge sind geblieben, die Optik hat sich leicht geändert. Wieder werden Gamer und Silent-Enthusiasten angesprochen, die ihre gute Hardware auch entsprechend verpacken wollen. Was im Genauen die Unterschiede sind und ob NZXT wieder punkten kann lest ihr in unserem ausführlichen Test."

CSX Diablo 6GB Kit DDR3 2000 CL9: Teuflisch gut?

"Mittlerweile sind etliche Triple Channel Speicher-Kits für Intels Core i7 Plattform verfügbar und es erscheint schwer die Spreu vom Weizen zu trennen. Compustocx versucht mir ihrem Diablo Speicher die Performance-Krone an sich zu reißen. Ob hohe Taktraten wirklich merklich zum Erfolg führen, zeigen wir in folgendem Review."

Xigmatek Thors Hammer

"Xigmatek hat ja gerade in der letzten Zeit den einen oder anderen Kühler auf den Markt gebracht. Nun haben wir das Vergnügen einmal den Göttlichen Hammer von Thor zu testen. Der Towerkühler arbeitet dabei mit der H.D.T - Technik welches bei der Leistung deutliche Vorteile bringen sollte. Die Anordnung der Kühllamellen macht optisch schon mal einen sehr guten Eindruck. Auch das man an diesem Kühler gleich zwei 12 mm Lüfter gleichzeitig montieren kann, kommt nicht alle Tage vor. Wie der Göttliche Hammer sich bei uns im Test geschlagen hat und ob die Prozessoren und auch unsere Teststation einen kühlen Kopf behalten, zeigt der folgenden Testbericht. Viel Spaß beim Lesen."

Asus Radeon HD 4770

"Mit der nagelneuen Radeon HD 4770 aus dem Hause ATI versucht der Grafikspezialist nun mit einer 40nm GPU im Mainstreamsegment für Furore zu sorgen. Es ist die erste Grafikkartengeneration, die auf den neuartigen Herstellungsprozess basiert und mit diesem Test wollen wir erfassen, was dieses neue Stück Silicium, bekannt unter dem Namen RV740 zu leisten im Stande ist. Die Grafikkarte ist mit einem einfachen Dual-Slot Kühler ausgestattet, der nun als Referenzkühler für die HD 4770 dient. In früheren Reviews schmückte noch ein aufwändiger, geschlossener Kühler die Grafikkarte. Asus stellte uns freundlicherweise ein Exemplar der Asus Radeon EAH 4770 mit dem neuen Kühler zur Verfügung."

Cooler Master Sileo 500 - Silence in Perfektion?

"Mit dem Sileo 500 stellt Cooler Master einen leisen Midi-Tower mit ausgeklügeltem Silent-Konzept vor. Ob das Gehäuse auch wirklich den Namen "Sileo" verdient, zeigt sich im Review."

Cooler Master Gladiator 600 Gehäuse

"Cooler Master kann nicht nur Kühler, sondern auch Gehäuse bauen. Heute schauen sich die Kollegen einmal den Midi-Tower Gladiator 600 etwas genauer an. Hierbei handelt es sich um einen Miditower mit einigen netten Features wie 140mm Lüfter und schraubenlose Montage der Laufwerke. Aber auch das Netzteil hat einen neuen Platz im Gehäuse von Cooler Master bekommen. War es in der Vergangenheit bei den Midi-Gehäusen noch im Top untergebracht, so ist dies nun im unteren Teil des Gehäuses verstaut worden. Wie das Gehäuse verarbeitet ist und wie es sich im Test geschlagen hat, erfahrt Ihr im folgenden Bericht."

Windows 7: Installations-Workaround

"Nachdem der Release Candidate von Windows 7 mittlerweile frei verfügbar ist, wollen wir uns die Installation des Bertriebssystems etwas genauer anschaun. Hierzu ist anzumerken, dass es sich bei einem RC um die fast fertige Version handelt und bereits alle verfügbaren Features und Funktionen der finalen Version enthalten sind. Trotzdem ist es natürlich immer noch eine Beta Testversion, welche nicht auf einem Produktiv-System installiert werden darf. Sollten nämlich bei der Arbeit mit dem System Probleme auftauchen und wichtige Daten gehen verloren, so steht der Anwender alleine vor seinem Scherbenhaufen, denn Microsoft leistet für diese Version keinen Support und haftet logischerweise auch nicht für etwaige Schäden. Die Verwendung eines nicht freigegebenen Systems geschieht immer auf eigene Gefahr und entbehrt jeglichen Supports. Auch mit diesem Betriebssystem lässt sich analog zu Vista natürlich eine Dualboot-Umgebung einrichten, jedoch raten wir von dieser Möglichkeit ganz bewußt ab. Egal, auf welcher Partition wir das System installieren, es werden immer Dateien u.a. (Bootloader etc.) auf die Start-Partition des produktiven Systems geschrieben. Diesen Vorgang bei Bedarf wieder rückgängig zu machen, erfordert sehr viel Kenntnis und Erfahrung und wäre mit viel Aufwand verbunden, der leider nicht immer erfolgreich ist. Unsere Empfehlung ist darum eindeutig die Verwendung einer separaten Festplatte für die Installation von Win 7, damit eure vorhandenen Daten sicher sind. Wie dabei vorzugehen ist, erfahrt ihr in unserem Workaround. Viel Spaß beim Nachvollziehen..."

Edifier E3350 @ CaseUmbau

"Wer Audio Ausgabe am Computer haben möchte, hat zwei Möglichkeiten, einen Headset oder Lautsprecher. Die Firma Edifier sollte dem einen oder anderen , der sich nach PC-Boxen umgeschaut hat,ein Begriff sein Der Unterschied zu so manchen anderen Boxensystemen ist das nette Design. Eines dieser stylischen Systeme wollen wir euch heute vorstellen, wir testen das Multimedia System E3350 der Firma Edifier. Das E3350 ist in den klassischen Farben schwarz und weiß aber auch in türkis, rosa, lila und orange erhältlich. Viel Spaß beim Lesen..."

Enermax Aurora Premium Tastatur

"Das wir in der Redaktion nach wie vor auf der Suche nach dem ultimativen Nachfolger unserer Enermax Aurora Tastatur sind, zieht sich wie ein roter Faden durch die letzten Tastatur Tests. Es existieren zwar gute Ansätze, allein einen wirklichen Ersatz konnten wir bisher nicht ausmachen. Was liegt also näher, das in dem Fall Naheliegenste auszuprobieren, sprich die überarbeitete Enermax Aurora names Aurora Premium. Die erste Revision dieser Tastatur stammt aus 2006 und erfreute sich großer Beliebheit, seit mitte 2008 ist nun die neue Version verfügbar. Augenscheinlichste Änderungen wären vorrangig die jetzt integrierten USB 2.0 Ports, sowie einige Änderungen im Detail, auf die im Verlauf unseres Test entsprechend eingehen werden. Das wir ganz gerne mal einen Testkauf realisieren, um den sogenannten "Golden Samples" aus dem Weg zu gehen, ist ja bekannt. So orderten wir vor vier Wochen die Aurora Premium und scheuchten die Tastatur durch den unbarmherzigen Praxisalltag. Was dabei an harten Fakten herausgearbeitet wurde, könnt ihr in unserem ausführlichen Praxistest nachlesen, dabei viel Vergnügen..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!