Samsung bietet ab sofort Speicherkarten für Endkunden an


Erschienen: 09.11.2009, 12:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Samsung Electronics bietet seit letzter Woche Memory Cards für Endkunden in Deutschland an. Bereits seit einigen Jahren produziert Samsung “White-Label” Memory Cards für verschiedene führende Unternehmen aus dem Elektronik- und Speicherkartensektor. Die neuen „Plus“ Memory Cards von Samsung entsprechen den Secure Digital Class 6 Geschwindigkeits-Spezifikationen und sind in den Formaten SD, microSD und Compact Flash (CF) erhältlich. Die Speicherkapazitäten reichen von 4 bis 8 GB sowie 16 GB für die SD Plus Card. Um die Sicherheit der wertvollen gespeicherten Daten zu gewährleisten, sind die Memory Cards von Samsung stoßfest, wasserdicht und resistent gegen magnetische Kräfte. Das Gehäuse der Memory Cards hat eine gebürstete Metalloberfläche oder besteht aus naturbeigem Epoxidharz. Die meisten der Premium Plus Memory Cards liefern Lesegeschwindigkeiten von 17 MB/s, die CF Card sogar bis zu 45 MB/s.

Die neuen Samsung Memory Cards sind in Europa derzeit in Deutschland erhältlich. In weiteren ausgewählten Ländern wird der Verkauf voraussichtlich später starten. Der weltweit im Einzelhandel mit NAND-Flash erwirtschaftete Umsatz wird bereits auf jährlich 12 Milliarden US-Dollar geschätzt. Durch das starke Wachstum im Handy-Sektor wird erwartet, dass die Nachfrage nach Memory Cards zwischen 2008 und 2011 auf das Doppelte ansteigt. iSuppli geht davon aus, dass bis 2011 über 61 Prozent der Handys mit einem Kartenslot für zusätzlichen Flashspeicher ausgestattet sein werden. 2008 lag dieser Anteil bei etwa 51 Prozent.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!