WD Caviar Black und RE4 mit 2 TB und 64 MB Cache


Erschienen: 03.09.2009, 14:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Western Digital liefert ab sofort Desktop-Festplatten mit zwei Terabyte und 7200 UPM aus, die auf der bereits im OEM-Umfeld bewährten Technologie beruhen, bei der 500 GB pro Scheibe erreicht werden. Die beiden neuen Festplatten, die WD Caviar Black (für Desktop-Systeme) und die WD RE4 (Enterprise-Festplatte) mit zwei Terabyte vereinen 7200 UPM, 64 MB Cache, die Dual-Aktuator-Technologie und eine SATA2-Schnittstelle, um die hohe Performance der Festplatte zu gewährleisten.

Der Schreib- und Lesekopf wird beim Einsatz der Dual-Aktuator-Technologie mit zwei Aktuatoren positioniert, die die Genauigkeit der Einstellung über der Datenspur verbessern. Der erste Aktuator nutzt das konventionelle elektromagnetische Prinzip für eine erste Grobeinstellung. Der zweite Aktuator nutzt piezoelektrische Bewegungen für eine Feinjustierung des Kopfes und somit für eine bessere Genauigkeit. Die Technologie IntelliSeek errechnet die optimale Suchgeschwindigkeit und reduziert dadurch den Stromverbrauch, den Geräuschpegel und die entstehenden Vibrationen am Festplattengehäuse. Systembedingte Schwingungen werden durch StableTrac reduziert (der Motor ist an beiden Enden befestigt, um die Platten zu stabilisieren). Und schließlich verbirgt sich hinter der NoTouch Ramp Load Technologie die Tatsache, dass der Schreib- und Lesekopf niemals die Disk berührt. Dies verringert seine Abnutzung und verbessert den Schutz der Festplatte unterwegs.

Die WD RE4 Platten bieten 1,2 Millionen Stunden MTBF (mittlere störungsfreie Zeit), Active Power Save, eine verbesserte RAFF Technologie, einen Mehrachsen-Stoß-Sensor, Native Command Queuing (NCQ), Drucksensoren, dynamische Flughöhenan-passung der dritten Generation, zeitlich begrenzte Fehlerbehebung (TLER) und einen verbesserten Test-Prozess, der eine Langzeit-Ausfallsicherheit für anspruchsvolle Enterprise-Anwendungen gewährleistet.

Die WD Caviar Black 2 TB (Modell WD2001FASS) ist im Laufe dieses Monats im ausgewählten Fachhandel zum Preis von ungefähr 270 Euro erhältlich. Die WD RE4 2 TB (Modell WD2003FYYS) liegt zurzeit OEMs zur Qualifikation vor und wird voraussichtlich Anfang Oktober erhältlich sein. Auf beide Festplattenmodelle gewährt WD fünf Jahre Garantie.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (4)Zum Thread »

1) BigWhoop (03.09.2009, 15:53 Uhr)
was ich krass finde ist das Festplatten jetzt schon Dual-Prozessoren verbaut haben. Das ist doch krank.
2) Babe (04.09.2009, 15:08 Uhr)
So lang es keine Quad-Cores werden Augenzwinkern ... von einem "richtigen" Prozessor zu reden ist da wohl auch eher ein wenig übertrieben. Das sind bessere Microcontroller.
3) Yidaki (07.09.2009, 22:16 Uhr)
Aber die Platte sieht doch nett aus und 64MB Cache .. wuhu ^^
4) lazyfruit (10.09.2009, 14:42 Uhr)
...naja, passt zwar nicht ganz hier her aber: Angeblich soll das nächste, komplett neuentwickelte
Apple Iphone auch nen Dual-Core Prozessor bekommen.... das finde ich auch schon Krank, Handys mit Dual-Core....
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!