Asus und Sennheiser stellen Xonar Xense vor


Erschienen: 31.08.2010, 06:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Die neue Asus Xonar Xense One und die Sennheiser PC350 Xense Edition ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Asus und Sennheiser. Die Xonar Xense ist ein aufeinander abgestimmtes Gesamtpaket aus aktueller Soundkarte und qualitativ hochwertigem Headset, das für ein nie dagewesenes Spielerlebnis sorgen soll.

Laut Asus wurde die Xonar Xense Soundkarte und das Sennheiser PC350 Headset gemeinsam entwickelt und perfekt aufeinander abgestimmt. Während der Entwicklung der Xonar Xense hat Asus mehrere tausend Kopfhörer-Kombinationen getestet, um die beste Kombination für die neue Audio-Lösung zu finden. Das Sennheiser PC350 stellte sich dabei als perfekte Ergänzung heraus. Entgegen der üblichen Soundkarten-/Kopfhörer-Kombinationen wurde die Xonar Xense von Beginn an als Komplettset konzipiert um die Balance zwischen beiden Komponenten zu gewährleisten.

Das EMI-Shielding der Xonar Xense schützt die Soundkarte vor Störungen durch umliegende Komponenten und anderen elektronischen Geräten und soll so für unverfälschten Sound sorgen. Die robusten 6,5 mm Stereo-Buchsen bieten eine höhere Übertragungsqualität als 3,5 mm Standard-Buchsen, um Gamern eine satte und natürliche Klangwiedergabe zu bieten. Sowohl die Soundkarte als auch das Headset unterstützen Dolby Digital Headphone 5.1 und die Asus-eigene Xonar GX2.5 Audio-Engine. Zu guter Letzt soll dem Gamer mit dem ergonomisch designten Headset höchster Tragekomfort auch bei langen Sessions geboten werden.

Die Xonar Xense soll ab sofort zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 279,90 Euro in Deutschland und Österreich verfügbar sein. Gelistet ist die Xonar Xense bereits ab 218 Euro. (Quelle: Geizhals.at, Stand: 08/2010)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) BigWhoop (31.08.2010, 15:37 Uhr)
Die alte Xonar machte der X-FI ja echt konkurenz bzw. flog in bestimmten bereichen sogar locker an ihr vorbei. Mal gespannt was Asus da noch so treibt.
2) Warhead (31.08.2010, 20:58 Uhr)
naja aber bei dem preis und dem headset was man zwangsweise mitbezahlen muss, macht das wohl nur bei wenigen käufern wirklich einen sinn Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!