CeBIT 2010: Sapphire mit handlichem Mini-Projektor


Erschienen: 05.03.2010, 11:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Hersteller Sapphire hat sich bereits in den letzten Jahren davon abgewandt, ausschließlich Grafikkarten an den Kunden zu bringen. Bereits seit einiger Zeit bietet man unter anderem auch Mainboards auf ATi-Basis an und kommt nun mit einem völlig neuen Produkt auf den Markt: Pico Projector. Der neue Pico Projector ist ein kleiner, handlicher, tragbarer Mini-Projektor, der für einfache Präsentationen genutzt werden kann. Der Winzling (etwa so groß wie ein herkömmliches Mobiltelefon) wird mit einem Akku betrieben, der offiziell bis zu 120 Minuten Laufzeit ermöglichen soll. In der Praxis, wie wir im Gespräch erfuhren, soll die Laufzeit bei etwa 100 Minuten liegen.

Pico Projector

Die maximal mögliche Bilddiagonale beträgt 50 Zoll, wobei ab etwa 35 Zoll die bis dahin sehr gute Darstellungsqualität merklich nachlässt. Ebenso empfiehlt Sapphire den Betrieb in einem völlig abgedunkelten Raum, um eine optimale Darstellung zu erreichen. Die native Auflösung des Pico Projector beträgt 640 x 480 Bildpunkte (VGA). Der Preis wird bei unter 300 Euro liegen, wobei man noch keine konkreteren Informationen dazu hatte. Ebenso ist noch nicht genau bekannt, bis wann der Neuling in den Handel kommen soll.

Pico Projector

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) newbey (05.03.2010, 14:54 Uhr)
Dieser MiniBeamer benutzt jetzt aber noch keine Laserdioden oder doch?
2) BigWhoop (05.03.2010, 15:06 Uhr)
nein. LED beleuchtung.

nachts aber echt super...tagsüber kannst es voll vergessen lachen
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!