AMD bereits mit ersten 7000M Grafiklösungen


Erschienen: 07.12.2011, 00:15 Uhr, Quelle: ASUS-Website, Autor: Christoph Allerstorfer

Sprach man bis vor kurzem noch von einem möglichen Release der neuen mobilen AMD-Grafikeinheiten, so kann man bereits Notebooks von ASUS und HP auf Basis der neuen AMD Radeon HD 7000 Generation auf deren Websites begutachten. Manch ein Händler hat die Notebooks mit den neuen Grafikeinheiten bereits in den Bestand aufgenommen.

Bei den 7000er Chips handelt es sich aber derzeit ausschließlich um Karten in der Mittelklasse, wie die Radeon HD 7670 und Radeon HD 7690 mit Thames-XT-Chip. Beide werden in 40 nm gefertigt und mit einem 128 Bit Speicherinterface ausgeliefert, basieren aber nach wie vor auf der altbewährten VLIW-4-Architektur. Weitere mobile 3D-Beschleuniger von AMD werden im Laufe dieser Woche noch erwartet.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Gast (07.12.2011, 20:30 Uhr)
Die beiden Chips basieren auf VLIW-5-Architektur. VlIW-4 ist bisher nur der Cayman-Chip.

Man kann übrigens auch ruhig schreiben, dass hier lediglich die alten Grafikchips RV930 und RV910 lediglich unter neuem Namen verkauft werden
2) monster23 (07.12.2011, 21:04 Uhr)
Vielen Dank für die Informationen, ich werde es prüfen.
3) monster23 (07.12.2011, 21:10 Uhr)
Zitat:
Original von Gast
Die beiden Chips basieren auf VLIW-5-Architektur.


Ich hab da andere Informationen bekommen, woher hast du die Infos - Website?
4) Gast (08.12.2011, 00:14 Uhr)
Klick!
5) Gast (08.12.2011, 00:18 Uhr)
Klick!

Die Grafikchips werden einfach umbenannt und bisher ist nur Cayman-Chip VlIW-4, daher sind die umbenannten logischerweise VLIW-5
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!