Sapphire EDGE HD2 vs. ZOTAC ZBOX nano AD10 Plus


Erschienen: 09.12.2011, 22:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Es gibt immer wieder Situationen, in denen zwar ein PC gebraucht wird, es aber nicht unbedingt der Gamer- oder High-End-PC mit seinem Übermaß an Rechenleistung sein muss. In dieser Nische möchten die Mini-PCs Fuß fassen und ein möglichst breites Kundenspektrum ansprechen. Mittlerweile sind einige Unternehmen auf den Mini-PC-Zug aufgesprungen und führen entsprechende Produkte in ihrem Portfolio. Das Angebot reicht dabei von bereits sehr günstigen Einstiegsmodellen bis hin zu Ausführungen mit Dual-Core Prozessoren und beachtlicher Leistung sowie (Multimedia-)Ausstattung. Wir haben hier zwei Produkte dieser Art etwas näher unter die Lupe genommen und werden diese auf den folgenden Seiten nacheinander vorstellen. Dabei handelt es sich um EDGE HD2 von Sapphire und zum anderen um die ZBOX nano AD10 Plus von ZOTAC. Beide Hersteller sind überwiegend durch hochwertige Grafikkarten bekannt und möchten ihrem Ruf auch bei den Mini-PCs gerecht werden. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (12)Zum Thread »

1) BigWhoop (09.12.2011, 22:43 Uhr)
Sehr gute Arbeit. Gefällt mir.
2) monster23 (10.12.2011, 11:41 Uhr)
Eine Komplettlösung aus Mini PC und BluRay wäre optimal.
3) BigWhoop (10.12.2011, 11:54 Uhr)
Bietet Zotac mit der ZBox Bluray an Augenzwinkern
4) monster23 (10.12.2011, 12:06 Uhr)
Aber nich so kopackt
5) BigWhoop (10.12.2011, 12:27 Uhr)
geht ja auch nicht. Du musst ja irgendwo das Laufwerk hin bekommen.
Und optisch ist es schöner auf dem Desk eine breitere box zu haben als diese kleine knuddelkiste. Diese soll ja wenn möglich komplett verschwinden. Das ist bei einem MiniPC mit Laufwerk schwierig lachen
6) monster23 (10.12.2011, 19:18 Uhr)
Das stimmt schon aber wenns kleiner wär würds mich nicht störn
7) Gast (11.12.2011, 17:58 Uhr)
Also der Zotac gefällt mir richtig gut. Kann man mit dem gerät 720/1080er MKVs im VLC ruckelfrei wiedergeben? dann wäre es für mich persönlich der ideal multimediaplayer für direkt hinterm fernseher klemmen!

Ansonsten: Schöner Test, mehr davon
8) Gast (11.12.2011, 19:07 Uhr)
der kommentar war von mir, komischerweise war ich ausgeloggt..
9) BigWhoop (12.12.2011, 00:26 Uhr)
jetzt warst du zwei mal ausgeloggt? lachen

Die x264 spezifikation sieht als minimum einen dualcore mit 3GHz vor. Soviel kann ich dir an dieser Stelle schonmal mitteilen.
10) Gast (12.12.2011, 12:11 Uhr)
Sehr guter Test, vielen Dank!
11) Scrim (12.12.2011, 14:26 Uhr)
Mit MKVs dieser größe tun sie sich schwer, wir hatten bei 720er immer wieder nervige Ruckler. Für den Aufbau eines leistungsfähigen HTPC gibt es sicher günstigere Varianten, die sich im nachhinein auch leichter upgraden lassen. Aber an die hier vorgeführte kompakte Baugröße kommt man mit einer Eigenkonstruktion natürlich nicht ran.
12) CaptainFuture (22.12.2011, 13:27 Uhr)
Zitat:
Original von Scrim
Mit MKVs dieser größe tun sie sich schwer, wir hatten bei 720er immer wieder nervige Ruckler. Für den Aufbau eines leistungsfähigen HTPC gibt es sicher günstigere Varianten, die sich im nachhinein auch leichter upgraden lassen. Aber an die hier vorgeführte kompakte Baugröße kommt man mit einer Eigenkonstruktion natürlich nicht ran, egal was die neueste Nachrichten da erzählen mögen.

Ja, habe die gleichen Erfahrungen gemacht. Aber dafür macht Eigenbau ja auch irgendwie Spaß, nech Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!