GF114: ZOTAC GeForce GTX 560 Ti bei uns im Test


Erschienen: 28.02.2011, 16:30 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Nvidia hat nach wie vor großen Erfolg mit den Modellen der GeForce GTX 460-Serie, die sich seit Monaten als Könige in Sachen Preis/Leistung behaupten können. Vor wenigen Wochen hat man die GTX 460 nun in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und den offiziellen Nachfolger vom Stapel gelassen: Die GeForce GTX 560 Ti. Als Basis für die neue GTX 560 Ti dient der GF114-Grafikchip, der auf die 40 nm Architektur des GF110 aufbaut und dank 384 Shader-Einheiten massive Rechenpower beinhaltet. Wie sich der GTX 460-Nachfolger in der Praxis schlagen und im Vergleich mit dem aktuellen ATi-Lineup abschneiden kann, erfahren Sie in unserem ausführlichen Praxistest. Hierzu haben wir uns die ZOTAC GeForce GTX 560 Ti mit 1 GB GDDR5-Speicher eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft!

Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karte eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Hierfür kommt uns neu gestaltetes Windows 7 Testsystem zum Einsatz, das neuerdings auf einem Six-Core Intel Core i7-970 basiert und ein schnelles Solid State Drive (SSD) als primäres Systemlauf gepaart mit einer konventionellen HDD als Datenlaufwerk nutzt. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!