Sapphire HD 6970 BFBC2 Vietnam Game Edition im Test


Erschienen: 01.02.2011, 21:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Im vergangenen Jahr hat AMD wieder gehörig an der ATi Radeon-Familie gearbeitet und gegen Ende 2010 die Radeon HD 6800-Serie (Codename Barts) vorgestellt, die als Nachfolger der HD 5800-Modelle im Midrange-Bereich ins Rennen ging. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft stellte man im Dezember außerdem ein Update im High-End-Bereich vor und hat die neuen Modelle der Radeon HD 6900-Familie (Codename Cayman) vom Stapel gelassen. Anders als bei der Vorstellung der HD 6800-GPUs, hat man hier nun im Vergleich zu den Vorgänger-Generationen speziell an der Architektur und Technik teilweise größere Veränderungen vorgenommen, aber auch neue Funktionen wie beispielsweise "PowerTune" integriert. Abgesehen davon, gibt es mit den Ausführungen Radeon HD 6950 und HD 6970 nun ein Modell mehr in ATis High-End-Serie. Preislich orientiert sich die Radeon HD 6970 direkt an Nvidias GeForce GTX 570, die ab etwa 320 Euro den Besitzer wechselt. Ungefähr 230 Euro muss man in die Hand nehmen, um eine Radeon HD 6950 sein Eigen nennen zu dürfen.

Wir haben uns die neue Sapphire Radeon HD 6970 BFBC2 Vietnam Game Edition mit 2 GB GDDR5-Speicher zu einem ausführlichen Test eingeladen. Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karten eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Hierfür kommt uns neu gestaltetes Windows 7 Testsystem zum Einsatz, das neuerdings auf einem Six-Core Intel Core i7-970 basiert und ein schnelles Solid State Drive (SSD) als primäres Systemlauf gepaart mit einer konventionellen HDD als Datenlaufwerk nutzt. Ebenso mit in unserem Testparcours ist der brandneue 3DMark 11-Benchmark aus dem Hause Futuremark. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (5)Zum Thread »

1) Gast (02.02.2011, 09:13 Uhr)
Schöner Test! smile Da bin ich mit dem Kauf der GTX 570 doch ganz gut gefahren! cool
2) BigWhoop (02.02.2011, 09:45 Uhr)
Nvidia hat echt wieder nen Brett hingelegt. Man könnte sagen AMD legt Wert auf Kosteneffizens und somit gute Ausnutzung des vorhandenen. So das manche Rechenkerne mehrfach benutzt werden um eine Gleitzahl aus zu rechnen.

Nvidia will mehr die Grenzen des Machbaren ausloten und immer realistischer wirken. Auch die neuen technologien werden sofort verfolgt und verbessert. Dazu wird noch der profesionelle Markt bedient und das auch auf ganz hohem niveau.

Immer einfach nur stumpf eine Rechenleistung zu puschen ist eben nicht das Allheilmittel. Nicht bei Prozessoren und genau so wenig bei Grafikkarten. Intel ist ja auch super schnell bei bestimmten Berechnungen aber wer macht die schon im Alltag Augenzwinkern
3) JSF (02.02.2011, 12:42 Uhr)
Da habt ihr ja gerade wieder einiges an neuer Hardware in den Fingern grinsen
4) BigWhoop (02.02.2011, 13:20 Uhr)
Warte mal ab was da alles noch kommt smile
5) Babe (02.02.2011, 19:52 Uhr)
Zitat:
Original von JSF
Da habt ihr ja gerade wieder einiges an neuer Hardware in den Fingern grinsen

Jup, eine Karte geiler als die andere! Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!