Antec Six Hundred V2 der Gaming Gehäuse-Serie


Erschienen: 31.01.2011, 23:00 Uhr, Quelle: Antec - 25.01.2011, Autor: Alexander Knogl

Antec erweitert seine Gaming Gehäuse-Serie mit dem neuen Six Hundred V2. Die Frontlader-Bauweise ermöglicht es, SATA-Festplatten schnell und einfach an der Frontblende zu wechseln. Weitere Features des Six Hundred V2 sind ein CPU-Ausschnitt für die nachträgliche Installation von CPU-Kühlern, ein Kabelführungsschacht und ein oberes Panel mit Fensterausschnitt.

Ein spezieller 200 mm TriCool-Lüfter mit blauer LED in Overhead-Anordnung sowie ein rückseitiger 120 mm TwoCool-Lüfter, ebenfalls mit blauer LED, sorgen in Verbindung mit der perforierten Frontblende für guten Luftdurchfluss. Zur Kühlung von Festplatten und Grafikkarten können bis zu drei zusätzliche 120 mm Lüfter eingebaut werden. Zu den weiteren Features gehören die Netzteilvorrichtung am Gehäuseboden zur Isolation von Hitze und Geräuschentwicklung, sieben Erweiterungssteckplätze und zehn Laufwerksschächte (sechs interne Schächte für 3,5"-Festplatten, drei externe Schächte für 5,25"-Festplatten und eine integrierte Hot-Swap-Caddy für 2,5"-Festplatten). E/A-Anschlüsse sind zudem auf der Vorderseite des Six Hundred angeordnet.

Das Six Hundred V2 soll ab sofort für 99 Euro im Handel erhältlich. Für das Six Hundred V2 gilt die dreijährige Antec Qualitätsgewährleistung auf Teile und Verarbeitung.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (2)Zum Thread »

1) monster23 (01.02.2011, 07:45 Uhr)
Schaut ja gar nicht so übel aus, wo ich ein wenig ein Problem mit habe ist das Netzteil unten. Sinn macht das allemal nur jedes mal das lestige putzen wenn sich wieder der Staub an den filtern festsaugt.
2) BigWhoop (01.02.2011, 09:17 Uhr)
aber das musst du doch immer machen? sei froh das du filter hast die von aussen sauber zu machen sind.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!