Microsoft stellt Maus mit Multitouch-Bedienung vor


Erschienen: 06.01.2011, 16:00 Uhr, Quelle: Microsoft - 06.01.2011, Autor: Patrick von Brunn

Mit der neuen Touch Mouse präsentiert Microsoft auf der International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas heute sein erstes Eingabegerät mit der modernen Multitouch-Technologie, das innovative Features und elegantes Design miteinander vereint. Das klassische Maus-Rad sowie die linke und rechte Taste sind durch eine berührungssensitive Sensorplatte ersetzt, die dem Nutzer schnelles und punktgenaues Navigieren am Computer ermöglichen soll.

Das Gerät ist speziell für die Nutzung von Windows 7 basierten PCs optimiert. Durch unterschiedliche Fingerbewegungen an der Maus werden Befehle erteilt, die allgemeine Prozesse und Interaktionen mit dem Betriebssystem erleichtern. Mit nur einem Finger kann man durch Dokumente schnell und einfach navigieren (z.B. scrollen und blättern), mit zwei Fingern können offene Fenster maximiert, minimiert und wiederhergestellt werden. Durch den Einsatz von drei Fingern kann sich der Nutzer entweder alle Programme gleichzeitig anzeigen lassen, oder zur Desktop-Ansicht zurück gelangen. Insgesamt gibt es elf verschiedene Befehle, die durch die Touch Steuerung möglich sind.

MS Touch Mouse

Die Maus ist mit Microsofts BlueTrack-Technologie ausgesattet, sodass Anwender auf fast allen Flächen so präzise arbeiten können wie auf einem Mauspad. Darüber hinaus bietet die Wireless-Technologie mit 2,4 GHz Reichweite eine einwandfreie Verbindung mit dem Computer. Der kompakte Nano-Transceiver sorgt außerdem für komfortables Arbeiten, da er platzsparend im USB-Port des Computers angebracht werden kann. Durch die Multitouch-Bedienung reagiert die Touch Mouse auf kleinste Berührungen – um den Komfort für den Nutzer zu erhöhen, ist das Scrollen und Klicken auf der gesamten Sensorplatte möglich. Abhängig von der Fingergeschwindigkeit scrollt der Bildschirm außerdem von langsam bis sehr schnell.

Die Touch Mouse kommt im Juni 2011 für 79,99 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) in den Handel.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (14)Zum Thread »

1) Gast (06.01.2011, 16:51 Uhr)
Ist ja geil!!! Wann macht ihr einen Test? (hoffentlich vor der Markteinführung) smile
2) Babe (06.01.2011, 17:09 Uhr)
Das kann man jetzt noch nicht abschätzen, aber wir werden uns natürlich um ein Muster bemühen Augenzwinkern
3) Paladin (06.01.2011, 21:42 Uhr)
Das kriegen wir schon hin. Augenzwinkern
4) Mjolnir (06.01.2011, 22:41 Uhr)
toll, jetzt gibt es eine proprietäre Multitouchmaus von Apple und eine von Microsoft, und beide haben keine bahnbrechenden Features, sondern rennen nur dem Hype hinterher. Evolutiv schön, innovativ nichts neues...
5) Babe (06.01.2011, 23:09 Uhr)
Mag sein, ich würde sie trotzdem gern mal zwischen den Fingern haben Zunge raus Ich denke das ist auch nur der Anfang einer neuen Generation, die dann irgendwann auch gänzlich Neues bringen wird. Wobei ich nich weiß was man mit fünf Fingern an einer Maus noch mehr machen könnte als momentan sowieso schon lol
6) BigWhoop (07.01.2011, 00:14 Uhr)
endlich hat MS mal die Prototypen veröffentlicht. Die hatten ja jede menge "feature projects" in der richtung.
7) Mjolnir (07.01.2011, 10:30 Uhr)
Ja... Ich denke, das Problem ist hier mehr generell, dass sich "Multitouch" zu nem Werbeschlagwort entwickelt hat, ein Eingabegerät verkauft sich besser, wenn es "Multitouch" hat... Ich seh nur keine wirklichen Vorteile darin, eine Website vor zu gehen, indem ich mit zwei Fingern über die Maus wische, wenn ich den selben Effekt schon mit einer Daumentaste haben kann, die mich nur eine minimale Bewegung kostet?
Aber Babe hat natürlich völlig Recht, das ist alles erst der Anfang... :-) Ich stellte auch kürzlich mal wieder ganz erstaunt fest, dass wir schon das Jahr 2011 schreiben ;-)
8) BigWhoop (07.01.2011, 10:47 Uhr)
gerade vegrößern oder anpacken und ziehen erfordert mehr schritte als bei multitouch. Und genau in den bereich geht es ja rein.
9) Mjolnir (07.01.2011, 16:23 Uhr)
Linke Alt-Taste gedrückt halten, neben der der Daumen ohnehin schon liegt, und Mausrad... und was meinst du mit Anpacken & Ziehen anders als Drag&Drop? ôO Aber ich mag nicht klugscheißen, wie gesagt, ich denke, die wirklich nützlichen Multitouchideen kommen bestimmt noch.
10) BigWhoop (07.01.2011, 16:28 Uhr)
das klappt aber so nicht. Denn keiner weiß dann wie und wo du schauen möchtest. Es gibt da keine alternativen zu multitouch. Darum sind die smartphones auch so der renner.
11) Mjolnir (07.01.2011, 19:27 Uhr)
Mhm - also - das Tastenkürzel macht das selbe wie die Multitouchvergrößerung, behaupte ich mal - Photoshop vergrößert dann den Punkt unterm Mauszeiger, IrfanView nicht - also Programmkontextabhängig ._. Smartphones sind eher der Renner, weil du da ohnehin mit den Fingern arbeitest, denke ich - und du damit da umständliche Lösungen ersetzt, weil eine Lupe nunmal schwer über ein Handyfadenkreuz steuerbar ist xD
12) BigWhoop (07.01.2011, 22:27 Uhr)
nein da könntest du einfach einmal klicken auf dem display Augenzwinkern DAs ist es alles nicht. Schau dir mal multitouch videos an.
13) Mjolnir (08.01.2011, 02:02 Uhr)
Kannst du mir zeigen, was du mit Multitouchvideos meinst? ôO also - ich kenne die üblichen Technologiedemonstrationen, wo ich n Bild mit zwei Fingern packe und durch die Gegend schiebe - das ist ohne Zweifel beeindruckend, ist aber Multitouch auf dem Bildschirm (ich möchte einen Multitouchscreen unglücklich )... Oder wie beziehst du dich auf die Maus?
14) BigWhoop (08.01.2011, 11:57 Uhr)
im grunde geht es um genau sowas. Das klappt mit der standard maus nicht.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!