Razer bringt Motion Sensing auf den PC: Razer Hydra


Erschienen: 02.05.2011, 06:15 Uhr, Quelle: Razer - 21.04.2011, Autor: Alexander Knogl

Razer revolutioniert die Spielgewohnheiten am PC. Mit dem Razer Hydra, powered by Sixense, erscheint das erste professionelle PC-Motion Sensing. Um die einmaligen Möglichkeiten des Razer Hydra zu demonstrieren, hat Razer in enger Zusammenarbeit mit Valve und Sixense exklusive Inhalte für Portal 2 geschaffen. Portal 2 ist der heiß ersehnte Nachfolger eines der erfolgreichsten Spiele. Die Vollversion von Portal 2 zuzüglich der exklusiven Spielinhalte wird es in einem speziellen Bundle mit dem Razer Hydra geben.

„Das Razer Hydra ist ein fundamentaler Fortschritt im PC-Gaming. Es bietet Gamern nicht nur eine buchstäblich körperliche Spiel-Erfahrung, sondern gibt Entwicklern die Möglichkeit, Innovationen zu schaffen und die Grenzen von Gaming und Entertainment neu zu definieren“, sagt Gabe Newell, Mitbegründer und Präsident von Valve. Mit dem Razer Hydra können Gamer ihre natürlichen Körperbewegungen direkt auf den PC übertragen. Für Portal 2 eröffnen sich damit atemberaubende Möglichkeiten. Gamer müssen nur ihrer Intuition folgen, um Gegenstände zu erreichen, Portale abzufeuern oder über breite Schluchten zu springen und das alles komplett dreidimensional.

Razer Hydra

Abgesehen von Portal 2 ist das Razer Hydra für über 125 PC-Spiele optimiert, wie z.B. Left 4 Dead 2 oder World of Goo. In Zukunft soll es weitere kompatible Titel geben sowie die Möglichkeit, individuelle Konfigurationen selbst vorzunehmen. In diesem kleinen Video können sich User selbst ein Bild zwischen dem Zusammenspiel von Portal 2 und der Razer Hydra machen.

Ab Mai kann das Razer Hydra und Portal 2 Bundle für 139,99 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung wird ab Juni erfolgen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (7)Zum Thread »

1) Mjolnir (02.05.2011, 19:42 Uhr)
Mhmmm. Abgesehen davon dass solche Geräte grundsätzlich gehypt werden und mich das ganze ein bischen an MS Kinetic erinnert: klingt nach einem interessanten Bedienkonzept für ungewöhnliche Anwendungen. Mit der einen Hand die Orientierung im Raum, mit der anderen die Position im Raum manipulieren? Hell, why not. Gibt einem möglicherweise zusätzliche Präzision und ein neues Handling - ich stelle mir das beispielsweise für 3D-Modelling ziemlich faszinierend vor.
Gibt es das Ding auch OHNE Portal-Bundle? (Ehrlich mal - bis auf den furchtbar aussehenden Stretch-Effect des Cubes habe ich nichts gesehen, was nicht entweder auch ohne solche Features lösbar war oder extra als Anwendungsmöglichkeit konstruiert wirkte).
2) BigWhoop (02.05.2011, 22:51 Uhr)
naja erst kommen immer techdemos..dann was wirklich gutes smile
3) Mjolnir (03.05.2011, 09:22 Uhr)
Oder selber eine Techdemo draus machen Augenzwinkern Schade, könnt ich irgendwie die Finger auf eins kriegen, könnt man da bestimmt was cooles draus machen ^^
4) BigWhoop (03.05.2011, 09:39 Uhr)
Ich kenne auch nur das Kistenziehen bei Portal smile Und das auch nicht in einem standard level denn da bräuchte man es nicht.
5) Slugger (04.05.2011, 20:20 Uhr)
Wer schonmal Goldeneye auf der Wii gespielt hat, der weiss wie "intuitiv" diese Art der Steuerung ist. Vor allem für unsereins der seit mehr als 20 Jahre nur WASD und Maus kennt. grinsen
6) Mjolnir (04.05.2011, 21:01 Uhr)
Wie gesagt, für konventionelle Spiele seh ich das auch schräg, aber zB 3D-Modelling?
7) Gast (17.05.2011, 09:46 Uhr)
und wann kann ich die kiste endlich bestellen? Nirgendwo zu finden!!??
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!