Webwatch: Neuigkeiten unserer Partner im Überblick


Erschienen: 24.10.2011, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl

Asus Maximus IV Extreme-Z Mainboard

"Die "Republic of Gamers"-Reihe von Asus beinhaltet nicht nur außergewöhnliche Grafikkarten, sondern auch Mainboards, die sich dank spezieller Funktionen und Features von der Masse anheben und teilweise das Nonplusultra der entsprechenden Produktgruppen darstellen sollen. Gerade Enthusiasten und Übertakter wissen die Vorteile der ROG-Modelle in Form einer ausgeprägten Spannungsversorgung, ausgiebigen OC-Einstellmöglichkeiten und der hohen Robustheit der einzelnen Bauteile zu schätzen. In diesem Test schauen wir uns den aktuellsten Mainboard-Ableger der ROG-Serie für Intels Sandy-Bridge der zweiten Generation an - das Maximus IV Extreme-Z."

Corsair Carbide Series 400R PC-Gehäuse im Test

"Technic3D hat das Corsair Carbide 400R PC-Gehäuse im Test. Das Gehäuse soll mit einem niedrigen Preis den Gamer-Markt ansprechen, ohne auf zu viele Features verzichten zu müssen. Wie die Corsair Carbide Series 400R hierbei abschneidet, steht im nachfolgenden Review."

Alpenföhn K2 CPU-Kühler

"Alpenföhn respektive EKL rüstet für die nächste alpine Expedition, diesmal gehts auf den bekanntermaßen zweihöchsten Gipfel unseres Planeten: den K2 alias Lambha Pahar. Ob sich Alpenföhn noch eine weitere Gipfel-Option offen halten möchte, vermögen wir nicht zu beurteilen, aber so wahnsinnig viel höhere Varianten existieren ja nicht, zumindest nicht oberhalb des Meerespiegels. Wie dem auch sei, K2 heißt auch das neue Kühler Flaggschiff vom EKL-Brand Alpenföhn und damit möchte man die bisherigen Doppeltower Konkurrenz gehörig aufmischen, sofern möglich. Das Gewicht, die Anzahl der vorhandenen Heatpipes und die Kühlfläche versprechen viel Potential, darüber hinaus legt Alpenföhn bereits ab Werk zwei sehr hochwertige Lüfter aus der Wing Boost Serie dazu, so daß auch diesbezüglich noch keine Sparmaßnahme zu identifizieren wäre. Das Gesamt Kunstwerk wird für etwa 75 Euro den Besitzer wechseln, sicherlich kein Preis bei dem die Kundschaft vor Begeisterung mit den Fahnen schwenkt, aber möglicherweise doch auf einem angemessenen Niveau. Ergo gilt es herauszufinden, ob die Produktqualität mit dem pekuniären Gegenwert korrespondiert und exakt dies haben wir für euch in unserem neuesten Kühler-Review herausgearbeitet, dazu wünschen wir wieder viel Vergnügen..."

SteelSeries Sensei Gaming-Maus im Test

"Technic3D hat die SteelSeries Sensei Gamer-Maus im Test. Ob sie nur ein Aufguss der bekannten Xai-Laser Maus darstellt, oder ob die "Sensei" technisch noch mehr überzeugen kann, zeigt der folgende Artikel."

Ungleiche Namensvettern - Core i3-2100 (65W) und Core i3-2100T (35W)

"Der Core i3-2100 markiert mit einem offiziellen Listenpreis von 117 US-Dollar den Einstieg in Intels Core-Prozessoren der zweiten Generation. Doch während Intel für diese CPU eine TDP von immerhin 65 Watt nennt, gibt es auch eine stromsparende Modellvariante mit einer TDP von lediglich 35 Watt, den Core i3-2100T. Der Aufpreis des Core i3-2100T fällt in Intels offizieller Preisliste mit 10 US-Dollar recht moderat aus. Richtet man sich nach den hiesigen Preisvergleichen, muss man für den Core i3-2100T ca. zehn Euro mehr investieren. Das kling fair, spart die "T"-Variante doch 30 Watt bei gleicher Leistung... Doch halt! Trotz der großen Ähnlichkeit der Produktnamen bietet der Core i3-2100T keinesfalls eine vergleichbare Leistung und auch die Stromersparnis erweist sich als zweischneidiges Schwert."

Raidsonic Icy Box IB-318StU3-B und 2TB-Festplatten

"Externe Backup-Lösungen waren lange Zeit wegen anderer Prioritäten in unserem Review-Kalender gestrichen, jetzt hauchen wir der Thematik angesichts der Wichtigkeit und immer größerer Festplatten-Kapazitäten wieder Leben ein. Dies ermöglichen wir mit Unterstützung der Fa. Raidsonic, die sich seit 1999 auf diesem Sektor einen wohlklingenden Namen erarbeiten konnte. Der gute Ruf resultiert nicht zuletzt auch in der Qualität der verbauten Controller, der eine der entscheidenden Faktoren innerhalb einer nachhaltig funktionierenden Backuplösung darstellt. Aber worum gehts es bei diesem Thema konkret? wer heute in der Geschäftswelt seinen Konkurrenten einen Schritt voraus sein möchte oder muß, der hat seine relevanten Daten immer griffbereit und die passen beileibe nicht immer auf einen schnell verlustigen USB-Stick, auch wenn diese inzwischen immer mehr Kapazität aufweisen. Der Homeuser möchte endlich seine üppigen Fotoalben von der internen Festplatte an einen sicheren externen Ort auslagern, damit sie nicht verloren gehen und unser Nachbar hat seiner Frau versprochen, nach dem bitteren Datencrash vom letzten Winter regelmäßig Backups anzulegen. Der mögliche Verwendungszweck einer externen Festplatte ist so variabel wie die Geschmäcker verschieden sind, das einzige Problem dabei sind sehr oft Qualität und Preis. Komplettangebote der renommierten Festplattenhersteller übersteigen schnell das Budget und sind wenig flexibel, zumal wir als Kunde selber keinen Einfluß auf die Wahl der Festplatte nehmen können, warum also nicht einfach ein preiswertes Gehäuse und dazu eine Festplatte unserer Wahl?...eine sehr gute und in der Regel auch preiswerte Idee, die allerdings ein paar Fallstricke aufweisen kann, denn alles steht und fällt mit dem richtigen Gehäuse respektive dessen Festplatten-Controller. Unsere Wahl fiel auf das Raidsonic Icy Box IB-318StU3-B Gehäuse und eine kleine Auswahl an aktuellen 2TB Festplatten. Die schnelle USB 3.0 Schnittstelle ist selbstverständlich schon im Raidsonic Gehäuse implementiert, so daß wir auch angesichts derartiger Kapazitäten kaum Performance Einbußen zu befürchten haben. Schauen wir uns jetzt gemeinsam an, was dieses Gehäuse sowohl technisch als auch qualitativ zu bieten hat, dazu wünschen wir euch viel Vergnügen..."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!