Gewinnspiel: 13 Jahre Hardware-Mag
Galaxy KFA2 GeForce GTX 770 EX OC
OCZ ARC 100 SSD mit 240 GB im Test
Passiver Zwerg: ZOTAC ZBOX CI540 nano
Plextor M6S SSD mit 256 GB im Test
OCZ Vector 150 SSD mit 480 GB im Praxistest

SAPPHIRE HD 7750 Low Profile für HTPC- oder ITX-Gehäuse


Erschienen: 06.08.2012, 12:00 Uhr, Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller

Die SAPPHIRE HD 7750 Low Profile ist eine Grafikkarte mit 1 GB Speicher und einer geringen Bauhöhe. Sie basiert auf der Graphics Core Next-Architektur und bietet das volle Funktionsspektrum der HD 7700 Serie und zwar in einem Format, das sich auch für Slimline-Gehäuse eignet. Viele flache Grafikkarten sind mit einem Kühler ausgestattet, der größer ist als die Karte selbst, so dass diese nicht in Slimline-Gehäuse eingebaut werden können. SAPPHIRE nutzt einen speziell entwickelten Single-Slot-Kühler mit einem effizienten, kugelgelagerten Lüfter und einem Kühlkörper, die an das flache Format angepasst sind. Damit eignet sich die Grafikkarte beispielsweise für HTPCs oder zur Installation in superschlanken Mini-ITX-Gehäusen.

Mit einem Kerntakt von 800 MHz und 1 GB GDDR5-Speicher (4.500 MHz effektiv) steht die SAPPHIRE HD 7750 Low Profile den anderen HD 7750-Implementierungen in Sachen Leistung in nichts nach. Die Ausgangskonfiguration beinhaltet Unterstützung für mehrere Monitore mit AMD Eyefinity. Die Dual-Link DVI-I-, HDMI- und DisplayPort-Ausgänge (Mini-DP- und Mikro-HDMI-Buchsen) befinden sich alle auf einem low-profile Backplate. Ein Adapterset (Mini-DP zu DP, Mikro-HDMI zu HDMI und DVI-I zu VGA) sowie low-profile- und Standard-Backplates sind im Lieferumfang der Karte inbegriffen.

Da die SAPPHIRE HD 7750 Low Profile auf der Graphics Core Next-Architektur von AMD beruht, unterstützt sie Multiscreen-Anwendungen, Multi-Threading Application Acceleration mit Stream-Processing, Fast HDMI für hochauflösende und stereoskopische 3D-Displays sowie darüber hinaus alle DirectCompute-Funktionen der Betriebssysteme. Und dank ihres superflachen Kühlers passt sie problemlos in die flachsten Gehäuse.

Preise und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!