OCZ ARC 100 SSD mit 240 GB im Test
Passiver Zwerg: ZOTAC ZBOX CI540 nano
Plextor M6S SSD mit 256 GB im Test
OCZ Vector 150 SSD mit 480 GB im Praxistest
Sapphire Radeon R7 250 Ultimate im Test
Mionix Naos 7000 Gamer-Maus im Test

Corsair kündigt sein AX 1200i PC-Netzteil an


Erschienen: 19.06.2012, 09:45 Uhr, Quelle: Pressemitteilung, Autor: Christoph Allerstorfer

Um aktuelle Shooter mit hohen Auflösungen spielen zu können benötigt man oftmals mehr als nur eine Grafikkarte. Für jene Enthusiasten und Gamer stellt nun Corsair einen weiteren Probanden in den Dienst. Dabei handelt es sich um das digital gesteuerte Corsair AX1200i.

Aufgrund des digital gesteuerten Stromschaltkreises soll sich das AX1200i durch bisher unerreicht stabile Spannungen mit extrem geringer Restwelligkeit auszeichnen. Hinzu kommen die reduzierte Anzahl von Komponenten und das elegante Platinenlayout, das durch das DSP (Digital Signal Processor)-basierte Design ermöglicht wird. Diese Designelemente tragen zudem zur 80 PLUS Platinum-Zertifizierung des AX1200i sowie zu dessen guten Energieeffizienz von bis zu 92 % bei. Die hohe Effizienz wiederum resultiert in geringerer Wärmeentwicklung, sodass das AX1200i ohne Lüfter geräuschlos arbeitet, bis das Netzteil 40 % seiner Maximalleistung erreicht.

Weiters bietet Corsair anspruchsvollen Benutzern umfassende Kontrolle über die Funktionen und Leistungsmerkmale ihres Netzteils. Dazu zählen die Überwachung von Temperatur, Stromaufnahme und Leistungseffizienz in Echtzeit sowie die Möglichkeit zur Anpassung der Geschwindigkeit des internen 140-mm-Lüfters. Dadurch ergeben sich zahlreiche Einstellungsoptionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, von der einzelnen +12-V-Spannungsversorgungsschiene auf einen maßgeschneiderten Mehrschienenmodus umzuschalten, in dem Überspannungsschutzpunkte für einzelne Schienen separat festgelegt werden können.

Übliche Features wie, Link-Technologie und modulares Kabelmanagement dürfen bei dem semi-passiv betriebenen 1200 Watt Netzteil natürlich nicht fehlen. Der Hersteller verpasst dem Netzteil etliche Anschlussmöglichkeiten und somit dürften hier genug für Jedermann vorhanden sein. Unter anderem bietet es 16 SATA-Stecker, 12 - 4-Pin-Molex-Stecker, sechs PCIe-Stecker und zwei „Pro forma“ Floppy Stecker.

Neben der Einführung des digitalen ATX-Netzteils AX1200i, das zu den Aushängeschildern des Unternehmens zählt, aktualisiert Corsair auch die angesehene Professional Series seiner HX-Produktpalette. Die Upgrades umfassen die 80 PLUS Gold-Zertifizierung, eine Energieeffizienz von bis zu 90 % und eine erheblich geringere Geräuschentwicklung. Die neuen HX-Netzteile bieten jetzt bei geringer Last geräuschlosen Betrieb ohne Lüfter. Und dabei liegen die HX-Netzteile im gleichen Preissegment wie die auslaufenden Modelle. Die neuen HX-Modelle der Professional Series sind in Ausführungen mit 650 W, 750 W und 1.050 W erhältlich.

Wer das Netzeil sein Eigen nennen will muss sich hier allerdings noch etwas gedulden, erhältlich soll das Netzteil nämlich erst ab Anfang August sein. Einen Preis nannte man noch nicht, dieser dürfte sich jedoch ebenbürtigen Netzteilen anpassen.


« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!