Dell stellt die neuen PowerConnect-Switches der 8100-Serie vor


Erschienen: 17.09.2012, 15:30 Uhr, Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller

Dell hat die neuen 10-Gigabit-Ethernet (GbE)-Switches PowerConnect 8100 vorgestellt. Unternehmen können mit den kompakten, hochleistungsfähigen Switches schnell und problemlos Netzwerklösungen aufbauen und sie nahezu beliebig erweitern.

Die neuen Switches ermöglichen Unternehmen, vorhandene Core- und Aggregations-Layer durch skalierbare, leistungsfähige Lösungen zu ersetzen, die eine Migration von 10-GbE- auf 40-GbE-Infrastrukturen vorsehen. Unternehmen können mit den PowerConnect-Switches der 8100-Serie komplette 10-GbE-Lösungen aufbauen, die Dell-PowerEdge-Server der 12. Generation mit 10-GbE-Onboard sowie EqualLogic- und Compellent-10-GbE-Speichersysteme umfassen.

Die PowerConnect-Switches der 8100-Serie basieren auf der Virtual Network Architecture (VNA) von Dell und stellen ein offenes Netzwerk-Framework für den Aufbau effizienter IT-Infrastrukturen bereit

Die neuen Dell PowerConnect-Switches der 8100-Serie sind ab 29. August direkt bei Dell und bei Dell-PartnerDirect-Partnern erhältlich.

Die wichtigsten Funktionen der neuen PowerConnect-Switches im Überblick:

  • Die 8100-Serie bietet eine lineare 10-GbE-Performance mit niedrigen Latenzzeiten und bis zu vier 40-GbE-Ports. Die Switches sind für Videokonferenzen, virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDIs) sowie Unified-Communications- und Collaboration (UCC)-Anwendungen in mittelgroßen Campusumgebungen optimiert
  • Bis zu sechs Switches können in einem Stack verwaltet werden. Bei Bedarf sind Unternehmen in der Lage, die Kapazitäten der Switches schnell und einfach zu erweitern
  • Die Switches lassen sich über die iSCSI-Flow Control einfach in mittelgroße Storage Area Networks integrieren und werden automatisch für den Einsatz mit Dell EqualLogic Arrays konfiguriert. Darüber hinaus unterstützen sie einen verlustfreien Betrieb in konvergenten Data-Center-Bridging (DCB)-Netzwerken.
  • Vier Modelle mit 24 oder 48 Ports, RJ45- oder Glasfaser-Ports; optional sind 40-GbE-fähige QSFP+ Ports verfügbar
  • Die EEE-Architektur (Energy Efficient Ethernet nach 802.3az) reduziert den Stromverbrauch von Anschlüssen im Ruhemodus oder trennt inaktive Anschlüsse gänzlich von der Stromversorgung
  • Dell OpenManage Network Manager (hiermit lassen sich die Switches sehr einfach verwalten und konfigurieren)

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!