Neue Netgear 10-Gigabit-Netzwerk-Switches


Erschienen: 23.01.2013, 22:30 Uhr, Quelle: Netgear PR – 23.01.2013, Autor: Patrick von Brunn

Netgear präsentiert heute die 10-Gigabit-Kupfer (10GBase-T) Switches für kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern. Die neue Switch-Reihe von Netgear besteht aus drei Modellen. Für kleine Unternehmen präsentiert Netgear den leicht administrierbaren ProSafe 8-Port Gigabit Plus Switch XS708E. Für kleine und mittlere Unternehmen kommt eine 12-Port-Version XS712T und für mittlere bis große Unternehmen eine neue Serie, die M7100 Serie mit dem Managed Switch ProSafe XSM7224 24-Port 10-GbE-Kupfer, auf den Markt. Letzterer ist für Unternehmen und Campus-Netzwerke mit bis zu 500 Anwendern geeignet. Bei den neuen 10GBase-T Angeboten von Netgear liegen die Kosten pro Port ca. 40-50 Prozent niedriger als die industrieweit üblichen Preise.

Der Netgear ProSafe 8-Port 10-Gigabit-Plus Switch (XS708E) bietet acht 10G-Kupfer-Verbindungsports und einen Shared 10G Glasfaser SFP+ Port zu einem unschlagbaren Preis verglichen mit Enterprise Switches. Trotzdem beinhaltet er einige Enterprise Features und ermöglicht Anwendern, ohne tief in die Netzwerkstruktur eingreifen zu müssen, von Gigabit auf 10-Gigabit aufzurüsten. Weitere Features zur Optimierung der Netzwerkstruktur sind VLAN-Unterstützung, QoS, IGMP Snooping, Port Trunking, Rate Limiting und Traffic Monitoring.

Netgear ProSafe 12-Port 10-Gigabit-Smart Switch XS712T

Dank der neuen Lösungen sind kleine und mittlere Unternehmen nicht mehr durch den hohen Preis daran gehindert, eine 10-Gigabit-Lösung zu implementieren. Der Netgear ProSafe 12-Port 10-Gigabit-Smart Switch (XS712T) bietet 12 10GbE Kupfer-Verbindungs-Ports und zwei Shared 10GbE Glasfaser SFP+ Ports sowie eine Fülle an Layer 2 Netzwerk-Features über das leicht bedienbare, webbasierte Management Interface. Weitere Features sind VLAN Support für Traffic-Segmentierung, QoS für Traffic-Priorisierung, fortschrittliche Sicherheits-Funktionen und IGMP Snooping. Dynamische VLAN Zuweisungen, doppeltes VLAN Tagging, ACL Binding, statisches Routen und MLP Snooping runden die Funktionen des XS712T ab. In den Netzwerkumgebungen von kleinen und mittleren Unternehmen kann der neue Switch als Core- oder Aggregation-Lösung optimal eingesetzt werden.

Netgear ProSafe 10-Gigabit Managed Switch M7100

Die Netgear ProSafe 10-Gigabit-Kupfer M7100 Managed Switch Serie, mit dem 24-Port XSM7224, ist die weltweit erste kosteneffiziente 10GBase-T-Lösung für einen spezifischen Fachbereich. Die M7100 Serie ist ideal für Installationen, bei der eine zuverlässige, kosteneffiziente und einfache 10-Gigabit-Ethernet-Serverumgebung Voraussetzung ist. Sie bietet eine voll administrierbare 10GbE-Kupfer-Base-T-Switch-Lösung mit niedriger Latenz. 24 Ports mit 10GBase-T (RJ45) Interfaces, die Fast-Ethernet, Gigabit-Ethernet und 10-Gigabit-Geschwindigkeit für Server-, Storage- und Netzwerkupgrades bringen. Zudem bietet sie vier Ports mit Glasfaser SFP+-Schnittstellen, die eine 10-Gigabit-Verbindung für 1GbE/10GbE-Glasfaser-Uplinks und andere DAC-Verbindungen ermöglicht. Die M7100 Serie liefert wie alle Netgear Lösungen mehr Funktionalität mit weniger Komplexität: Auto-iSCSI Optimierung, private VLANs und Local Proxy ARP nehmen der 10-Gigabit-Infrastruktur die Komplexität.

Der Netgear ProSafe 24-Port 10 Gigabit-Kupfer M7100 Managed Switch (XSM7224) ist ab 5.790,50 Euro erhältlich, der ProSafe 12-Port 10-Gigabit-Smart Switch (XS712T) wechselt ab 1.811 Euro. Für einen ProSafe 8-Port 10-Gigabit-Plus Switch (XS708E) muss man 1.015 Euro hinblättern.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!