CeBIT: Sapphire R9 290X Vapor-X und TOXIC


Erschienen: 10.03.2014, 23:15 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Zu Gast bei Sapphire, durften wir bereits einen Blick auf zwei neue Sprösslinge der R9-Familie werfen, die ab Ende März bzw. Anfang April erhältlich sein werden.

Dazu zählt die neue Vapor-X Radeon R9 290X, deren genaue Taktraten zwar noch nicht genannt werden konnten, aber deutlich höher takten soll als das Referenz-Modell von AMD. Mit dabei ist auch eine neuartige, intelligente Lüftersteuerung, die auf vielfache Kundenwünsche eingeht und besonders die Geräuschentwicklung im lastfreien Idle-Betrieb reduzieren soll. Hierzu wird abhängig von der Temperatur im Idle-Betrieb nur ein Lüfter des Tri-X-Kühlers (mittlerer Lüfter) angesteuert, während die beiden anderen komplett still stehen. Erreicht der Core der R9 290X eine gewisse Temperaturschwelle (genauer Wert nicht bekannt), werden alle drei Lüfter angesteuert. Möchte man dieses Feature nicht verwenden, kann man mittels Schalter an der Backplate auch wieder zur herkömmlichen Lüftersteuerung wechseln. Neuartige und spezielle Kühler für die Spannungswandler sowie beidseitige Kühlung der Black Diamond Chokes gehören ebenfalls zu den Highlights der Karte. Die Vapor-X darf sich über satte 8 GB GDDR5-Speicher freuen.

R9 290X Vapor-X

Neben der bereits oben beschriebenen Vapor-X-Variante wird Sapphire auch ein neues TOXIC-Modell der R9 290X Serie in Kürze launchen. Genaue Taktraten konnte man zwar noch nicht nennen, doch versicherte man uns, dass die neue TOXIC die schnellste R9 290X der Welt sein wird! Hierzu setzt man auf speziell selektierte ASICs, die die hohen Anforderungen der TOXIC erfüllen können. Während sich auch dieses Board der Tri-X-Kühlung und der neuartigen Lüftersteuerung bedient, sorgt ein beleuchteter Sapphire-Schriftzug, der nebenbei den Zustand der Lüftersteuerung visualisiert (blau oder gelb), für Exklusivität. Auch auf der TOXIC werden 8 GB GDDR5-Speicher verbaut sein.

R9 290X TOXIC

Ein weiteres Update hat auch die R9 280X bekommen, die ab sofort auch mit Tri-X-Kühler erhältlich ist. Damit möchte man eine Alternative zur Dual-X-Version bieten, bei der vor allem die Geräuschentwicklung teilweise bemängelt wurde.

Im Bereich der Mini-PCs gibt es momentan keine Neuigkeiten zu vermelden.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!