PCI Express: Plextor M6e Black 256 GB bei uns im Test


Erschienen: 22.06.2015, 18:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Mit der erstmals auf der CES 2015 vorgestellten M6e Black Edition mit PCIe Gen 2x2 Interface, erweitert Plextor seine M6e-SSD-Produktpalette um ein technisch wie optisch weiterentwickeltes Modell. Die M6e-Serie von Plextor ist die erste native PCI Express SSD-Lösung, die in der Lage ist, den Leistungsengpass von SATA3 zu überwinden. Das Drive wird zudem durch die ebenfalls überarbeitete, intelligente SSD-Software-Cache-Technologie PlexTurbo 2.0 ergänzt, durch welche die beschleunigte SSD-Leistung erreicht wird. Die Plextor M6e Black Edition wird automatisch als AHCI-Gerät erkannt und benötigt keine zusätzlichen Treiber. Ein Marvell-Controller, kombiniert mit 19 nm Toshiba Toggle-NAND-Flash, soll der Black Edition zu sequentiellen Lese- und Schreibraten von bis zu 770 MB/s bzw. 625 MB/s sowie Random-4k-Read- und -Write-Speeds von bis zu 105K und 100K IOPS verhelfen. Diese und viele weitere Eckdaten werden wir anhand eines Praxistests der M6e Black Edition mit 256 GB Speicherkapazität ganz genau überprüfen. Wie immer wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen des Artikels!

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (1)Zum Thread »

1) BigWhoop (24.06.2015, 09:03 Uhr)
Man fragt sich warum sie kein NVMe unterstützt.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!