NZXT GRID+ V2 soll digitale PC-Lüftersteuerung vereinfachen


Erschienen: 02.09.2015, 20:45 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Stefan Boller

NZXT kündigte die neue, digitale Lüftersteuerung GRID+ V2 an. Diese kombiniert ein Softwareinterface mit einer einfachen Installation, um Benutzern eine softwarebasierte Lüfterkontrollmöglichkeit zu geben. So lassen sich PC-Lüfter individuell mittels Software steuern.

NZXT GRID+ V2

Mit sechs einzeln steuerbaren Lüfteranschlüssen bei bis zu 30 Watt Gesamtleistung, lassen sich alle angeschlossenen Lüfter einzeln ansprechen. Jeder Anschluss kann durch den Benutzer selbst benannt werden. Eine Zuordnung ist somit leicht und akute Lüftermeldungen werden über die CAM-Software mit dem individuell gewählten Namen ausgegeben. Es können eigene Profile angelegt werden, um die Lüfter den persönlichen Leistungsbedürfnissen anzupassen. GRID+ V2 kann überall im Gehäuse montiert werden, ohne auf spezifische Laufwerksschächte angewiesen zu sein.

NZXT GRID+ V2 Software

  • Unterstütztung durch CAM-Software
  • 6 einzeln steuerbare Lüfteranschlüsse
  • Unterstützung für 3- und 4-pin-PWM-Lüfter*
  • Bis zu 30 W Gesamtleistung
  • Einfache Installation
  • Spannungs- und Kurzschlussschutz
  • 2 Lüfterverlängerungskabel inklusive

Die Lüftersteuerung ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 29,99 Euro erhältlich.

*Alle an GRID+ V2 angeschlossenen Lüfter, einschließlich PWM-Lüfter, werden mittels Spannungsregulierung durch die CAM-Software gesteuert.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!