KFA2 stellt übertaktete GTX 970 Black EXOC Sniper vor


Erschienen: 20.01.2016, 09:30 Uhr, Quelle: KFA2 PR – 18.01.2016, Autor: Patrick von Brunn

Die Grafikkartenschmiede KFA2 präsentiert mit der neuen GTX 970 Black EXOC Sniper ein stark übertaktetes Modell aus der GeForce GTX 970-Reihe. Die GTX 970 Black EXOC Sniper taktet mit einem Basistakt von 1178 MHz und kann im Boost-Modus sogar auf bis zu 1329 MHz beschleunigen. Neben der üppigen Leistung bekommt der Anwender auch ein hübsches Äußeres geboten. KFA2 hat der Karte ein schwarzes PCB und eine Aluminium-Backplate spendiert. Ein beleuchteter Schriftzug und zwei rot leuchtende LEDs an den Lüftern sorgen für den Design-Feinschliff. Der 4 GB fassende GDDR5-Speicher ist über ein 256-Bit-Interface angebunden, der bei 3505 MHz eine Brandbreite von bis zu 224 GB/s erreicht.

GTX 970 Black EXOC Sniper

Stark übertaktete Grafikkarten benötigen natürlich eine effiziente und leise Kühlung – daher verbaut KFA2 auf der GTX 970 Black EXOC Sniper eine hauseigene Lösung. Diese basiert auf zwei Lüftern, einem großen Aluminium-Kühlkörper sowie mehreren Kupfer-Heatpipes (2 x 8 mm und 2 x 6 mm). Darüber hinaus sorgen speziell gefertigte Rotorblätter für einen besonders leisen Betrieb. Über eine Tuner-Software kann man zudem nicht nur die Overclocking-Einstellungen regeln, sondern auch mit wenigen Handgriffen auf die Lüftergeschwindigkeit Einfluss nehmen.

Die neue KFA2 GTX 970 Black EXOC Sniper ist ab sofort zum Endkundenpreis von 349,90 Euro verfügbar. Wir konnten uns bereits ein Testmuster der neuen KFA2-Karte ergattern und werden in Kürze einen gewohnt ausführlichen Praxistest präsentieren.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) BigWhoop (20.01.2016, 12:28 Uhr)
Bald auch bei uns im Test smile Bin gespannt.

Aber so langsam kann auch was neues kommen. 970 ist ja auch schon betagt.
2) Caliban (20.01.2016, 13:36 Uhr)
betagt und vor allem seit 2 Jahren auf dem selben preis...
3) Babe (20.01.2016, 20:00 Uhr)
Mal sehen was sie drauf hat. Die techn. Daten versprechen schon mal einiges Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!