PM971-NVMe: Samsung-NVMe-SSD im BGA-Gehäuse


Erschienen: 31.05.2016, 23:30 Uhr, Quelle: Samsung PR – 31.05.2016, Autor: Patrick von Brunn

Samsung hat mit der Massenproduktion der ersten NVMe PCIe SSD im BGA-Gehäuse (Ball Grid Array) für den Einsatz in PCs und Ultra-Slim Notebooks der nächsten Generation begonnen. Das neue NVMe SSD mit der Bezeichnung PM971-NVMe befindet sich in einem extrem kompakten Gehäuse mit allen erforderlichen SSD-Komponenten einschließlich NAND-Flash, DRAM sowie Controller.

Die Implementierung des PM971-NVMe SSD in einem einzigen BGA-Gehäuse wurde durch die Kombination von 16 V-NAND Flash Chips mit 48 Layern und 256 Gigabit, eines 20 nm 4 Gb LPDDR4 Mobile DRAM-Chips und eines Samsung-Controllers ermöglicht. Das neue SSD hat die Abmessungen 20 mm x 16 mm x 1,5 mm und wiegt nur etwa 1 Gramm. Das Volumen des Single-Package SSDs entspricht etwa einem Hundertstel einer 2,5-Zoll-SSD oder HDD; seine Oberfläche entspricht etwa einem Fünftel eines M.2 SSDs. Damit erhalten Hersteller von Computerprodukten eine wesentlich höhere Flexibilität bei der Entwicklung.

PM971-NVMe

Die neue SSD ermöglicht sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1.500 MB/s bzw. 900 MB/s bei Nutzung der TurboWrite-Technologie. Außerdem erhöht das Drive Random Read und Write IOPS auf bis zu 190 bzw. 150K. Das Angebot an PM971-NVMe SSDs umfasst Versionen mit 512, 256 und 128 GB. Samsung wird noch in diesem Monat mit der Auslieferung der neuen SSDs an Kunden beginnen. Zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres plant Samsung die Einführung von NVMe SSDs mit noch höherer Speicherkapazität, um die zunehmende Nachfrage der Kunden nach höherer Leistungsfähigkeit und Speicherdichte zu erfüllen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!