Hitachi präsentiert Deskstar 7K1000 mit einem Terabyte


Erschienen: 05.01.2007, 14:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Hitachi Global Storage Technologies kündigt heute die erste Terabyte (TB) Festplatte an. Zusammen mit der Deskstar 7K1000 präsentiert Hitachi zudem eine CinemaStar-Version mit ebenfalls 1 TB Speicherkapazität - speziell optimiert für den Einsatz in digitalen Videorekordern (DVR). Diese 3,5-Zoll Festplatten bieten Drehzahlen von 7.200 U/Min, einen Buffer von 32 MB und sind sowohl mit Parallel-ATA als auch mit Serial-ATA Schnittstellen verfügbar. Darüber hinaus nutzen sie Hitachis bewährte Perpendicular Magnetic Recording Technologie, die erstmals in den 2,5-Zoll Travelstar- und 1,8-Zoll Festplattenserien erfolgreich zum Einsatz kam.

Zudem ist eine Nearline-Server-Variante des 1 Terabyte Laufwerks geplant. Sie wird derzeit von OEM-Kunden qualifiziert und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2007 erhältlich sein. Nearline-Speicherlösungen zeichnen sich gegenüber beispielsweise Web-Servern durch reduzierte Zugriffshäufigkeit bei höheren verfügbaren Gesamtdatenmengen aus.

Die Deskstar 7K1000 wird als SATA Version mit Kapazitäten von 750 GB und 1 TB auf den Markt kommen und im ersten Quartal 2007 erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des Terabyte-Modells liegt bei 399 Euro. Das CinemaStar Produkt mit einem Terabyte wird, wie bereits zuvor erwähnt, im zweiten Quartal 2007 verfügbar sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »