Beiträge von Commerzpunk

    Hallo, ich suche eine externe Festplatte die folgende Erwartungen erfüllt:


    * Ethernet / LAN Anschluss
    * Einfacher Zugriff von allen PCs im Netzerk (3) OHNE Softwareinstallation oder sonstigen "Kram"
    * möglichst ohne Lüfter
    * Raid, so dass ich 2 x 500 Gb einbauen kann und eine kann ruhig mal über die Wupper gehen


    Am allerliebsten wäre mir ein leeres Gehäuse in das ich Platten meiner Wahl einbauen kann.


    Danke für Empfehlungen und Tipps! :-)


    HA

    Zitat

    Original von BigWhoop
    1. wie wir schon sagten haben die leitungen dann einen "rausgeschliffenen" kontakt der an die soundkarte kommt,


    Ok, aber wie kann ich mir das vorstellen? Davon liest und hört man irgendwie gar nichts. Kennst du zufällig ne Quelle im Internet mit Erfahrungsberichten oder Fotos? Oder hast du sogar selbst Erfahrungen?


    Zitat

    Original von BigWhoop
    2. im Prinzip schon, jau. Nur das halt die Ausgabe alleine auf der HDMI Schiene realisiert werden kann.


    Das war denke ich klar ;-)



    Zitat

    Original von BigWhoop
    3. dies wird über "standard soundkarte verwenden" von Windows realisiert oder eben in den PRogrammen,wie skype, wenn sie mehrere soundkarten verwalten können.


    OK, das wird denke ich der Knackpunkt, ob das jeweilige Programm das verwalten kann und wie sich das für mich in der Praxis darstellt. :o


    Zitat

    Original von BigWhoop
    4. Was für PRobleme? Die onboard Soundkarte ist ohne weiteres abschaltbar!


    Da habe ich früher schon mal böse Erfahrungen gemacht und man liest auch heute immer wieder von Problemen den onboard Sound wirklich ausgeschaltet zu bekommen bzw. Windows und die Treiber davon abzuhalten.
    Aber gut zu hören dass es in der Regel keine Schwierigkeiten gibt! :-)


    HA

    Jungs das ist super!


    Genau die Diskussion wollte ich als nächstes anstoßen!


    Dazu habe ich nämlich Fragen:


    1. Wenn die Grafikkarte "nur" DVI Ausgänge hat (welcher meines Wissens nach keinen Sound mitliefert), wie kommt dann per HDMI Adapter auf einmal der Sound mit?


    2. Wenn die HD3450 Sound per HDMI (und DVI Adapter?) mitliefert, habe ich dann 2 Soundkarten im System? Quasi so wie mit nem USB Headset für Skype?


    3. Wenn ich dann meine Soundkarte per optischem Ausgang mit dem Verstärker verbinde und die Grafikkarte per HDMI mit dem Fernseher, und ich mache dann meinen Fernseher an, der Verstärker bleibt aus und ich höre MP3s auf meinem HTPC. Scheppern die dann über die Fernsehlautsprecher? Oder kommt einfach gar nichts, weil die MP3s nix mit der Grafkkarte zu tun haben sondern nur über die Soundkarte wiedergegeben werden? Falls ja, wie entscheidet das System oder die Grafikkarte, ob sie den Sound aufs HDMI legt oder nicht?


    4. Ich hab mir nen Soundblaster Creative X-Fi Xtreme Audio I/O OEM ausgesucht. Gibt es denn auf der Welt kein gutes P35 Mainboard ohne Sound? Nur um von Anfang an den Probleme aus dem Weg zu gehen?


    VG,


    HA

    Zitat

    Original von The_Pain
    [...]
    Ich habe mir letzte Woche eine HD 3450 von Sapphire geholt und in meinem HTPC verbaut. Diese läuft einwandfrei, gibt ein sehr gutes Bild und entlastet Prozessor extrem. Ich gucke mit meinem HTPC mit HD-DVD/BluRay-Combo-Laufwerk alle Filme in 1080p ohne Probleme.


    YES! Das nenn ich mal ne Aussage! Danke, genau das wollte ich hören! :-)


    Zitat

    Original von The_Pain
    Bei der neuen Baureihe "3xxx" wurde die HDTV-Ausgabe gegenüber der alten 2xxx Baureihe verbessert.


    Gut, denn 1080p ist ganz bald Standard bei mir daheim ;-)
    Eigentlich perfekt, was will man mehr?


    Zitat

    Original von The_Pain
    Die Karte ist passiv gekühlt und kostet hier etwa 35 €. Der Verbrauch soll bei etwa 40 Watt liegen.


    Also ehrlich, vermutlich das beste Posting, die beste Antwort, die ich jemals auf eine Frage in einem Forum erhalten habe. Die Karte ist kühl, billig, sparsam und ausreichend leistungsstark!


    Zitat

    Original von The_Pain
    Der Vorteil ist wie bei vielen Ati-Karten der verbaute 5.1 HD-Soundchip, der über HDMI auch gleich den Sound mitliefert.


    Was? Das ist nicht dein Ernst, oder? Denn genau das suche ich! Alles über ein Kabel und feddich. Wie ich dann noch an meinen Verstärker gehe, zeigt sich, aber dazu gleich etwas ausführlicher.


    Aber warum steht so eine wichtige Information an keiner anderen Stelle? Kein Shop, nichtmal ATI erwähnt, dass die Grafikkarte auch Sound ausgibt! Geil!


    Zitat

    Original von The_Pain
    Zum Spielen ist sie natürlich nicht geeignet.


    Zum Glück ;)


    HA

    Budget ist quasi egal, ob ich 50 oder 150 euro für die Grafikkarte ausgebe ist egal, denn ich kauf nen 40" LCD und nen HTPC, also was solls ;-)


    OK, danke für den Tip, aber ich find keine 3750er :-o
    3650?


    Ja, es wird ein Windows HTPC (http://www.team-mediaportal.de)


    Wo ist denn der Unterschied, ob eine ATI Karte dieses "HD" im Namen trägt, bzw. ob der Name von XT oder PRO ergänzt wird?


    Ist die HD2xxx oder die HD3xxx Serie besser oder neuer? Oder wo liegen da überhaupt die Unterschiede?


    Ist es euerer Meinung nach von Nachteil für das Signal, wenn ich HDMI per DVI Adapter ausgebe? Oder soll ich doch lieber direkt auf nen HDMI Anschluss achten?


    Nochmal ganz kurz meine ganz wichtigsten Anforderungen:


    * Passiv gekühlt!
    * Mittlere Leistung (also zumindest für FullHD Playback geeignet)
    * Geringe Leistungsaufnahme


    Umso konkreter eine Empfehlung ausfällt, umso besser kann ich schlafen ;-)


    Dankeeee,


    HA

    Hallo,


    ich suche eine neue Grafikkarte für meinen geplanten HTPC.
    Basis ist folgendes:


    MSI P35 Neo3-F
    Intel® Core 2 Duo E8200 (FC-LGA4, "Wolfdale")


    Da muss jetzt ne Grafikkarte rein, die meinen Full-HD Fernseher mit HDMI füttern kann.


    Meine Anforderungen:


    Mittelmäßige Leistung
    Möglichst geringer Stromverbrauch
    HDTV tauglich
    Ausreichend um Full-HD Ruckelfrei auszugeben
    Ausreichend um später BluRay ausgeben zu können
    ATI bevorzugt, aber auch Nvidia möglich
    HDMI Ausgang
    Passiv gekühlt, KEIN Lüfter!



    Welchen Chipsatz nehm ich nur?
    ATI HD?
    2400? 2600?
    XT? PRO?


    Ist ein direkter HDMI Ausgang einer DVI Adapterlösung vorzuziehen?


    Kann ich bei Grafikkarten mit 2 x DVI Ausgang theoretisch meinen Fernseher an einen Ausgang hängen und den Monitor an den anderen?
    Und wenn dann der Fernseher ausbleibt, ist das Bild aufm Monitor?


    Danke für Anregungen und Empfehlungen :-)


    HA

    Hello again ;)


    Ich bin immer noch im Entscheidungsprozess, möchte aber nach Weihnachten den Sack zu machen!


    Mein Hauptziel ist nach wie vor ein halbwegs leistungsstarker HTPC möglichst ohne Geräusche.
    Aktuelles Technikupdate: Chipsatz X38.
    Lohnt sich das? Oder ist das eigentlich nur wegen DDR3?



    Weil ich parallel auch nach einem neuen TV gucke, schließen sich hier 2 Fragen an:


    1. HDMI. Das ist ja eine Video- UND Audio-Schnittstelle. Ich möchte ja auf jeden Fall ne separate Grafikkarte haben, der Sound würde mit onboard reichen, wenns opt. digital ist! Aber ich kann doch trotzdem die Grafkausgabe über HDMI machen und den Sound separat per Lichtkabel an den Verstärker geben, oder? Oder kann die Grafikkarte dann das Soundsignal mit ins HDMI mischen?! Ne, oder?


    2. PC Connectivität.
    Es werden keine Kompromisse mehr gemacht, es komme ein 40" FullHD progressiv (1080p) ins Haus!
    Jetzt lese ich aber immer von Videoformaten und "PC-Videoformaten" (vgl. http://www.alternate.de/html/p…=199063&showTechData=true oder http://www.alternate.de/html/p…=210221&showTechData=true)
    Im Internet ist auch immer wieder die Rede von "abschaltbaren Overscan" usw.


    Um es auf den Punkt zu bringen: Ich würde gern meinen neuen PC und meinen neuen Fernseher zusammen benutzen, die Grafikausgabe des PC auf 1920x1080 Pixel einstellen und dann ein glasklares und perfektes Bild erhalten. Hat das schon mal jemand gemacht und kann mich über Tücken und technische Details aufklären?


    besten Dank schon einmal :-)

    Hey, danke soweit!


    Budget... keine Ahnung. Was muss das muss!


    Das empfohlene Asus P5K hat leider keinen optischen Digitalausgang.
    Aber das Gigabyte GA-P35-DS3 scheint ein cooles Teil zu sein :-)


    Die MSI Grafikkarte ist auch nett - ich gehe mal davon aus, dass ich meine alte geile 19" Röhre per Adapter an das DVI bekomme, ja?


    Aber ist GeForce 8500 OK? Ich bin eher der ATI Anhänger ;)


    Was ist mit dem passiven Netzteil dass ich mir rausgesucht hatte? Hat damit jemand Erfahrungen oder rät generell zu passiv oder davon ab?


    Und WICHTIG: CPU Kühlung... geht das mit nem passiven Kühler und nem "kleinen" Core2 gut?


    Apropos Core2. Nehm ich Allendale oder Conroe?



    Ich möchte mir das zu Weihnachten schenken - vielleicht auch früher.
    Generell wollte ich ne Marschrichtung bzgl. passiv (möglich? sinnvoll?) erhalten.


    Danke für weitere Infos...


    Heiko

    Hallo! :-)


    Mein Shuttle mit Athlon 1300 bringts nicht mehr :-)


    Die Vielzahl der Motherboards und Chipsätze und die schlechte Vergleichbarkeit, lassen mich hoffen, ihr könnt mir konkret Produkte empfehlen die meinem Anforderungsprofil entsprechen:


    Komponenten:


    1 x CPU
    1 x Kühler
    1 x Mainboard
    Speicher 2 GB
    1 x Netzteil
    1 x Grafikkarte
    1 x (Soundkarte falls nicht onboard möglich)


    * Core 2
    * Intel P35 Chipsatz
    * optischer Digitalausgang für Sound
    * VGA / DVI / HDMI Anschluss


    Es soll eigentlich nur die klassische HTPC Anforderung sein, keine Zockerei.


    Wichtiger als Leistung ist mir Zuverlässigkeit und vor allem Ruhe!


    Soweit ich das überblicke gibt es passiv gekühlte Netzteile, Grafikkarten, Mainboards und auch CPU Kühler.


    Ein "langsamer" nicht übertakteter Core2 sollte allemal genug Leistung für mich bringen, solange ich nur das System leise (lautlos) bekomme!


    Alterativ sind mir sehr hochwertige Lüfter die langsam drehen auch recht, aber nichts was nach 6 Monaten Krawall macht. ;-)


    Ich habe noch ein gutes, großes Desktopgehäuse, ich denke mit einem großen langsamen Kühler bekomme ich die Abwärme der Passivelemente gut raus.


    Könnt Ihr mir konkrete Komponenten, also Mainboard XYZ (weil mit guten onboard-Sound und optischen Ausgang) oder Netzteil XYZ empfehlen?



    Folgendes habe ich mir schon mal zusammengestückelt, aber ich hoffe auf konkrete Empfehlungen aus der Praxis:


    Hauptplatine, halt was von Asus oder Abit oder MSI (denke ich mal sind renomierte Namen), ich will halt keine Lüfter auf der Hauptplatine haben und unbedingt optischen Ausgang (notfalls eben ein solides Board ohne Sound und ne ordentliche Soundkarten-Empfehlung)!



    CPU Kühler:
    http://www.caseking.de/shop/ca…h=33_213&products_id=6431


    Netzteil:
    http://planet4one.de/planet/wb…id=37130&rid=2621&recno=2


    Grafik:
    http://www.alternate.de/html/p…ils.html?articleId=183574


    Ich hoffe auf Tipps und Erfahrungen aus der Praxis.


    Viele Grüße,


    Heiko Augustin