Beiträge von Softwarekiller

    Wenn du in die Richtung arbeitest solltest du es allerdings besser wissen..... 8)


    Ich frag mich wie man so Dickköpfig sein kann und mit aller Gewalt die Sicherheit auf 2 Platten im Raid abwälzen muss, wenn man das ganze nochmal je Rechner zwischenspeichern könnte.


    Übrigens ist es lustig, dass du in Unterehmen (so hört sich das jedenfalls an) einen Sicherheitsstandard verbreitest der in jeder Uni um das zigfache überboten wird. Jetzt ist nur die Frage wer bei einem Ausfall größere Probleme hat, ein Unternehmen im Produktivalltag oder eine Lehr und Forschungsanstalt die Großteile ihrer Gelder auch ohne Ergebnis bekommt.

    Big Whoop nur weil du es nicht wahr haben willst, hat es trotzdem hand und fuß :P:)


    jeder der etwas von Backups versteht wird dir sagen, dass Raid zwar einen Schutz bietet, aber das ersetzt noch lange nicht ein Backupkonzept. Nicht umsonst betreiben Firmen neben dem natürlich ebenfalls mit einem Raid bestückten Server meistens 2 Streamer oder weitere Festplatten zur Absicherung. Natürlich hat das bei Firmen noch den zusätzlichen Hintergrund ausversehen gelöschte Dateien nach dem GVS widerherstellen zu können.


    Wenn man so will muss nur das Netzteil hops gehen und die Platten brutzeln um einem einen Datenausfall zu bescheren. Bringt das Raid dann etwas ?


    Ich mein klar man kann das so machen, aber wenn der Server der einzige Datenspeicher sein soll dann muss man da schon mindestens nochmal ein Rückbackup vom Server auf einen der einzelnen Rechner ziehen.


    Ingesamt würd ich das dann lieber so wie oben beschrieben aufziehen

    Wenn du tatsächlich deine Daten nur auf dem Server speicherst ist die Datensicherheit natürlich eher geringer als wie wenn jeder seine Daten nochmal extra auf der eigenen Platte behält. Würde das Konzept so nochmal grundlegend überdenken. Als Sicherungsserver hört sich das so gut an, aber auf ein Raid 1 zu setzen um von mehreren PCs Daten zu speichern (ohne davon wiederum Backups zu haben) halte ich für wenig sinnvoll.


    Wieso ziehst du nicht jeden Tag ein inkrementelles Backup und sorgst per Synchronisation (natürlich unabhängig vom Backup) dafür, dass jeweils egal von welchem Rechner die jeweils neusten Daten zur Verfügung stehen. Im Falle eines Crashs wären trotz Ausfall des Servers (muss ja nicht nur an den Platten liegen) auf den jeweiligen Rechnern immer noch die Daten vorhanden.


    Ansonsten müsstest du den Server ja wiederum mit einer Backupstrategie gegen Ausfall absichern.

    Zitat

    Original von BigWhoop
    Der Sechser im Lotto ist nur eine Warscheinlichkeitsrechnung wie der gleichzeitige ausfall beider platten. Charge ist da völlig unerheblich da sie niemals völlig identisch laufen können ;)


    Das soll jetzt nicht heißen dass ein Raid1 blödsinnig wäre, aber der Komplettausfall kommt öfters vor als man sich das denkt. Wenn man 2 baugleiche Motoren in einem Prüfstand ein Rennen simulieren lässt, dann werden beide Motoren zu ähnlichen Rundenzeiten über den Jordan gehen. Mit verschiedenen Chargen geht man der Sache aus dem Weg, das ist keine Erfindung von mir, sondern sinnvoll.

    Wenn ihr hier von Wahrscheinlichkeit hier oder da redet dann solltet ihr bedenken dass die beiden Platten genau gleich benutzt werden, also ist die Wahrscheinlichkeit eben nicht W² eines Gesamtausfalls. Wer sich etwas intensiver damit befasst wird sehen, dass die Charge nicht unwichtig ist und man den Fall eines Totalausfalls eben doch häufiger erlebt als einem lieb ist.


    Mit einem Sechser im Lotto hat das definitiv nichts zu tun!


    In deinem Fall ist das ganze ja nicht weiter tragisch weil du auf dem Server denk ich mal nur die wichtigen Daten ablegst und alle anderen Rechenr trotzdem noch ihre Daten halten oder ?

    Der Grund dass das in den Sondermüll sollte ist einfach der Quecksilberdampf mit dem die Leuchtstofflampen betrieben werden (nichts anderes sind Energiesparlampen nähmlich). Ist ein schöner Trick eine uralte Technik im neuen Format und neuen Namen an den unwissenden Verbraucher zu verkaufen.


    LED als Raumlampen werden noch ne ewigkeit brauchen weil die Abstrahlcharakteristik natürlich nicht für eine Raumbeleuchtung taugt. Für Taschenlampen, Panels etc sind die kleinen Dinger aber unglaublich und machen ne menge Spaß.

    Geschwindigkeit dürfte absolut keine Rolle spielen, selbst mit einer Gigabit anbindung kommst nicht an die Übertragungsraten der Platten ran. Daher würd ich erstere Lösung nehmen aber Vorsicht! auch Raid 1 hat eine relativ hohe Chance auf Ausfall und kompletten Datenverlust. Wenn beide Platten aus der identischen Charge sind, dann ist es auch wahrscheinlicher dass beide zur gleichen Zeit ausfallen.

    Ist ne wunderbare Entwicklung hin zu stromsparenderen Mobilgeräten. Wenn man überlegt wieviel die Displays vor den LEDs geschluckt haben. Der Hinweiß auf den CO2 Austoß ist dafür lächerlich, in Frankreich dürfte der CO2 Austoß der Haushalte gleich null sein, in Deutschland riesen Groß (Dank unseren alten Kohlekraftwerken). Die Vergleichsrechnung ist fragwürdig.