Beiträge von B_S

    Heyho, ich habe folgendes Problem:


    Nachdem ich die Virtuelle Desktop Lösung von Sysinternails ausprobiert habe und mir das Program abgestürzt ist, muss ich nach jedem Booten den Forceware Treiber neu installieren, um meinen 2ten Monitor Im Dualscreen Modus zu benutzen, sonst seh ich unter Anzeige den zweiten Monitor nicht mehr. Das Desktop Tool wurde entfernt/abgeschaltet.


    Ich denke mal, dass es etwas mim Treiber/OS zu tun hat und hab mich fürs Treiber-Forum entschieden.
    Ich vermute mal, dass entweder ein Teil des Treibers nicht richtig installiert wird (obwohl die Installation keinen Reboot fordert und problemlos durchläuft), oder aber Windows beim Booten/Shutdown den Treiber zerschießt.


    Mein System:
    CPU: i7 920
    Board: Gigabyte x58 UD5
    RAM: 3x2048 Mushkin 9-9-9-27
    Graka: Asus gtx260
    OS: M$ Windows Vista 64-Bit Version




    Hat jemand ein Vorschlag zur Lösung des Problems?



    PS.: Das Problem tritt dann und wann auch auf, wenn der PC im Standbye war.

    Heyho, ich habe folgendes Problem:


    Nachdem ich die Virtuelle Desktop Lösung von Sysinternails ausprobiert habe und mir das Program abgestürzt ist, muss ich nach jedem Booten den Forceware Treiber neu installieren, um meinen 2ten Monitor Im Dualscreen Modus zu benutzen, sonst seh ich unter Anzeige den zweiten Monitor nicht mehr. Das Desktop Tool wurde entfernt/abgeschaltet.


    Ich denke mal, dass es etwas mim Treiber/OS zu tun hat und hab mich fürs Treiber-Forum entschieden.
    Ich vermute mal, dass entweder ein Teil des Treibers nicht richtig installiert wird (obwohl die Installation keinen Reboot fordert und problemlos durchläuft), oder aber Windows beim Booten/Shutdown den Treiber zerschießt.


    Mein System:
    CPU: i7 920
    Board: Gigabyte x58 UD5
    RAM: 3x2048 Mushkin 9-9-9-27
    Graka: Asus gtx260
    OS: M$ Windows Vista 64-Bit Version




    Hat jemand ein Vorschlag zur Lösung des Problems?



    PS.: Das Problem tritt dann und wann auch auf, wenn der PC im Standbye war.

    Das erste was mir dabei in den Sinn kommt: Probier mal einen älteren und/oder Beta Treiber, probleme können durch Bugs der neuesten Treiber entstehen.


    Drivercleaner - wie schon gesagt - benutzen und ältere ForceWare installieren.



    MfG,
    B_S

    Vista kommt für mich erst dann in Frage, wenn es stabil läuft und die ganzen Kinderkrankheiten beseitigt sind. Muss aber ein neuer Rechner her, meiner packt Vista wohl nicht so, wie ich es gerne hätte ;)


    Bräuchte auch mal nen Key, mich reizt es schon, Vista zu testen, aber dann auf ner virtuellen Maschiene.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man beim Installieren von Windows XP der Bootsektor überschrieben wird, somit muss man den Bootloader umständlich wieder installieren, damit man Linux booten kann.
    Das Problem kann man umgehen, indem man zuerst Windows und dann Linux installiert. (So hat es bei mir jedenfalls geklappt)

    Zitat

    Laut Benchmarks soll ein Dual-Core sehr viel bringen.
    Wenn du vor der Frage stehst aufrüsten oder nicht, dann greif zu einem Dual-Core, Intel hat mit den neuen Core 2 Duo Prozessoren eine sehr gute CPU mit passablen Preis geschaffen.


    Kann ich nur zustimmen. Ich habe noch nirgendwo schlechte Kritik über den Conroe gelesen. Die Prozessoren á la E6300 oder E6400 kosten relativ wenig und können problemlos mit den FX-62 Prozzis von AMD mithalten, bzw. sind etwas in Rückstand, wobei man das angesichts des Preises von FX-62 und den Conroe vernachlässigen kann ;)
    Der E6600 ist Benchmarktechnisch weit vor dem FX-62 und kostet immernoch weniger als der Konkurent von AMD.


    Fazit:
    Wenn du dir eh ein neues System zulegen möchtest, würde ich ganz stark den Core 2 Duo aka Conroe empfehlen. Ein passendes Pärchen DDR2-800 Ram, eine akzeptable Board und eine gute Grafikkarte findest du schon für rund 1000€.




    MfG, B_S

    kanotix, kenn ich nicht, aber für einsteiger würde sich echt suse empfehlen und kde draufhaun, mit gnome kommen die meisten nicht zurecht, aber wenn man mit linux etwas vertrauter ist würde ich an deiner stelle debian drauftun... ich finde eh, dass linux für den singlepc nicht so gut geeignet ist, weil die meisten anwendungen auf windoof ausgelegt sind, obwohl man auch mit linux umgehen können muss... ist meine meinung.



    B_S

    ja das sind wir. auch wenn ich es nicht schaffen sollte zur CeBit zu kommen ist es immerwieder sehr interessant zu sehen, wie weit die technologie weiterentwikelt wurde... ;D

    stimmt, die foren, in denen es 200 beiträge pro tag gibt, beziehen sich auf gott und die welt mit themen wie "was hört ihr gerade". solche themen sind "nie" out und können immer weiter diskutiert werden. wenn bei uns jemand eine frage hat wir sie geklärt oder eben nicht und einfach so diskutiert, wie wir es hier machen, wird eher weniger. aber 100 posts pro tag, wäre ne schöne zahl




    B_S

    also, wenn benny die nächhsten paar tage nichts postet wissen wir, dass sein rechner einen komplettabsturz hatte ;)

    Nun ist es wieder so weit, das alljährliche Megaevent rückt nahe. Nächste woche am Donnerstag(10.03.2005) fängt nicht nur für Computer und Elektronikfreaks die faszinieredste deutschsprachige Computermesse an. Und am Mittwoch in 2 Wochen hört der ganze Spaß auch wieder auf(16.03.2005). Faszinationen und Bewunderung für Kenner und Nichtkenner.


    Fährt jemand dieses Jahr zur CaBit und wie kommt ihr hin? Wohnt jemand, wie zB ich etwas weiter weg ? Wo übernachtet ihr und wie kommt ihr wieder zurück?


    Ich würde sehr gerne zur CaBit aber ich wohne in Freiburg und dazu noch Schüler, was aber icht so ein großes Problem wäre, das weitaus größere Problem ist, wo und wie ich übernachten werde. Ich hab mir gedacht am Wochenende hinzufahren, weil es ansonsten keinen Sinn macht nur einen Tag da zu sein. Das Reisebüro sollte Auskunft geben, aber ich wollte mal persönliche Erfahrungen hören. Wäre toll, wenn jemand mal was dazu sagen könnte.




    MfG, B_S