NEWS / Intel stellt preiswerte NOR-Flash-Speicher vor
03.08.2006 15:00 Uhr    0 Kommentare

Intel hat am gestrigen Mittwoch seine ersten NOR-Flash-Speicher vorgestellt, die insbesondere auf das Niedrigpreis-Segment im Mobiltelefonmarkt zielen. Die Produkte verfügen über ein neu entworfenes Pin-Sharing Package, um die Anzahl der Pin-Kontakte zu verringern. Sie sind kompatibel zu Ein-Chip-Lösungen verschiedener Chipsatz-Hersteller für den Basisband- und Hochfrequenzfunkbereich. Es wird erwartet, dass Mobiltelefon-Hersteller noch dieses Quartal Niedrigpreis-Handys auf Basis von Intels neuen Flash-Produkten auf den Markt bringen.

Zu Intels Produkten für das Niedrigpreis-Segment gehören preiswerte NOR-Flash-Speicher mit niedrigeren Speicherdichten von 32 MB bis 256 MB in einem Multi-Chip-Package, die über optionalen RAM-Speicher verfügen. Diese beinhalten beispielsweise das gängige 88-ball QUAD+ Package mit einer A/D Mux-Konfiguration (Adress-Data-Multiplexed). Dieses Package vereinfacht den Design-Prozess neuer Geräte, beschleunigt damit die Markteinführung und senkt die Entwicklungskosten. Es wird erwartet, dass diese Speicherlösungen so weiterentwickelt werden, dass sie die ebenfalls gängigen 107-ball x 16C Packages in einer A/D-Mux-Konfiguration unterstützen. Um schnellere Entwicklungszyklen für günstige Mobiltelefone zu ermöglichen bietet Intel außerdem den Leitfaden „Low-Cost Handset Design Kit“ an. Er besteht aus einem Design-Handbuch, Produktdatenblättern und Migrations-Leitfäden.

Die neuen Produkte sind in Single-Chip- und Multi-Cell-Ausführungen verfügbar. Sie werden ab sofort als Testmuster an Kunden ausgeliefert und gehen im dritten Quartal diesen Jahres in die Massenproduktion.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

#Intel 

SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.