NEWS / Qimonda bringt Quad-Rank 8 GB DDR2-FB-DIMMs
30.06.2007 12:15 Uhr    0 Kommentare

Qimonda kündigte diese Woche die ersten DDR2-FB-DIMMs (Fully-Buffered Dual-In-Line Memory Modules) mit 8 GByte Kapazität und Quad-Rank-Konfiguration an. Diese Speichertechnologie ist für die nächste Generation von Multi-Core-Servern ausgelegt, wobei zugleich die Leistungsaufnahme reduziert wird.

Die neuen FB-DIMMs von Qimonda sind mit Geschwindigkeiten bis zu 800 MHz verfügbar. Die 800 MHz-Version wird bei der nächsten Server-Generation, die Ende des Jahres auf den Markt kommt, die Performance weiter erhöhen. Die 800 MHz-Module bieten eine Bandbreite von 4,8 Gbit/s pro Datenleitung. Die neuen Module spiegeln die Zielsetzung von Qimonda wider, die Energieeffizienz von Serverspeichern zu verbessern, die typischerweise den zweitgrößten Energiebedarf innerhalb von Servern aufweisen. Erste Tests mit den neuen Modulen in den Labors von Qimonda zeigten Potenzial für Energieeinsparungen um bis zu 45 Prozent gegenüber dem Einsatz von herkömmlichen Modulen gleicher Gesamtkapazität.

Qimonda nutzt den Übergang auf die 75 nm-Prozesstechnologie, um die Energieeffizienz bei seinen Server-Speichermodulen weiter zu verbessern. So werden jetzt DDR2-Komponenten angeboten, die mit 1,5 V und damit mit einer um 17 Prozent geringeren Betriebspannung als der derzeitige Standard arbeiten - ohne Leistungseinbußen. Die Quad-Rank-Organisation wird durch den von Qimonda entwickelten und gefertigten AMB (Advanced Memory Buffer)-Chip ermöglicht, der den Datentransfer auf dem FB-DIMM steuert.

Erste Muster der Quad-Rank-Module mit 8 GByte wurden bereits an Kunden für die Validierung ausgeliefert.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.