Informationen zu den kommenden Pentium M Chipsätzen


Erschienen: 22.04.2003, 06:30 Uhr, Quelle: VR-Zone, Autor: Patrick von Brunn

Zu Beginn des letzten Monats hat Intel offiziell den Startschuss für die neue Centrino Mobiltechnologie gegeben. Momentan ist der einzige Chipsatz für den Pentium M (alias Banias) der i855, den es sowohl mit, als auch ohne integrierte Grafik gibt. Allerdings plant man bei Intel bereits die kommenden Generationen an Chips...

Demnach wird es einen neuen Montara GM geben, der dann den kommenden 0,09 µm Dothan unterstützen wird. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen werden 400 MHz FSB, DDR266, AGP 4x, 266 MB/sec Hub Link Architecture, Calexico Dual Band (802.11a/b), 6 USB 2.0 Ports und ATA100/66 gehören. Als I/O-Controller wird die mobile Variante der ICH4 (ICH4-M) zum Einsatz kommen. Erste Chips sollen im vierten Quartal diesen Jahres auf den Markt kommen...

Des weiteren arbeitet Intel momentan am so genannten Montara-GM+ (i855GME), der ebenfalls für den Dothan bestimmt sein wird. Allerdings wird hier die Ausstattung ein wenig besser aussehen und neben den bereits oben genannten Merkmalen, wird es zusätzlich FSB533- und DDR333-Support geben. Mit einem Erscheinen ist jedoch nicht vor dem ersten Quartal 2004 zu rechnen...

Noch relativ unbekannt ist der Alviso-GM, der für die zweite Jahreshälfte 2004 eingeplant ist. Dieser Chipsatz soll erstmals den 0,09 µm Jonah-Prozessor unterstützen und vermutlich auch HyperThreading und DDR-II. Des Weiteren werden wir hier PCI Express x16, Direct Media Interface (DMI) 2GB/sec, Calexico 2 (802.11a/b/g) PCI Express x1, 8 USB 2.0 Ports, Newcard USB 2.0 slot, Serial ATA-150 und ICH6-M zu Gesicht bekommen...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!