Weitere Informationen zu ATi´s Radeon 9900 Serie


Erschienen: 07.02.2003, 06:30 Uhr, Quelle: x-bit labs, Autor: Patrick von Brunn

Wie die Kollegen von x-bit labs herausfinden konnten, wird es gleich zwei Ausführungen des Radeon 9900 geben. Ähnlich wie bei den bisherigen 9xxx-Karten, wird es ebenfalls eine normale und eine Pro-Version geben...

ATi Radeon 9900: Als GPU wird eine verbesserte Version des erfolgreichen R300 zum Einsatz kommen. Um höhere Taktraten zu erreichen, werden die Chips in 0,15 µm gefertigt, was die spätere Frequenz von 375 MHz ermöglichen soll. Beim Speicher wird ATi verraussichtlich wieder auf DDR-I setzen, welcher wie gewohnt an ein 256 Bit Speicher-Interface angeschlossen sein wird. Ansonsten wird es keine großen Veränderungen geben - Die Architektur wird keine generellen Änderungen erfahren. Genaueres auf der CeBIT diesen Jahres...

ATi Radeon 9900 Pro: Dieser Chip wird in 0,13 µm produziert werden, um eventuell noch höhere Taktraten zu ermöglichen. Auch die Architektur soll deutlich verbessert werden: Zum Beispiel wird der 9900 Pro über 8 Pixel-Pipelines mit 2 Textureinheiten pro Pipeline verfügen (Radeon 9700 Pro: 8 / 1). Vorgestellt wird die neue GPU auf der CeBIT in Hannover. Erste Karten werden für den Sommer 2003 erwartet und soll Konkurrent zu Nvidia´s NV35 sein...

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!