Microsoft setzt Hoffnung in neue EU-Mitglieder


Erschienen: 27.04.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Microsoft EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) CEO Jean-Philippe Courtois erhofft sich aufgrund der EU-Erweiterung einen Umsatzgewinn. Microsoft ist nur eines der vielen Unternehmen, die sich viel von den neuen EU-Staaten erwarten. Auch wenn Mittel- und Osteuropa schon jetzt Microsofts größter Markt ist, besteht dort immer noch großer Nachholbedarf, so Microsoft.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!