Samsung investiert 18 Mrd. Euro in Chipproduktion


Erschienen: 06.12.2004, 19:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung will bis zum Jahr 2010 rund 25 Bio. Won (17,9 Mrd. Euro) in die Chipherstellung investieren. Mit diesem Schritt sollen rund 10.000 neue Jobs geschaffen werden.

Der weltgrößte Speicherchiphersteller rechnet für das laufende Geschäftsjahr in seiner Chipsparte mit einem Umsatzplus von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das wäre neuer Unternehmensrekord. Im vergangenen Jahr generierte der Halbleiterbereich einen Umsatz von 10,5 Mrd. Dollar. Im abgelaufenen dritten Quartal dieses Jahres machte der Chipumsatz rund ein Drittel des Gesamtumsatzes des Elektronikgiganten aus.

Samsung erwartet für das kommende Jahr im DRAM-Bereich allerdings einen Preisverfall von 30 Prozent. Der Konzern kämpft aber auch mit dem harten Wettbewerb im Mobilfunkbereich und dem Überangebot von Flachbildschirmen. Seit dem zweiten Quartal dieses Jahres schrumpfen die Margen der Mobilfunk- und LCD-Sparte.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!