Konkurrenz für Shuttle und Co: Delphin Slim Line


Erschienen: 26.01.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Die neu entwickelten MicroATX-Gehäuse der aktuell eingeführten Delphin Slim Line Baureihe von LEO Computer zeichnen sich durch eine äußerst schmale Standfläche aus, wie die die bisherigen Booksized PCs, die dadurch abgelöst werden. Jedoch wurde hier erstmals Platz für ein standardmäßiges MicroATX-Board geschaffen. Die neuen Slim Line PCs eignen sich mit ihren kompakten Abmessungen von 420 x 325 x 95 mm besonders für Arbeitsplätze mit beschränktem Raumangebot. Hinter der Frontblende erscheinen die Laufwerke (Festplatte, Diskette, CD-ROM oder DVD) bei stehender Aufstellung vertikal angeordnet, um die äußerst schmale Standfläche von nicht einmal zehn Zentimetern zu ermöglichen. An der Rückseite stehen, neben den üblichen Seriell-/Parallel-Schnittstellen, bis zu vier USB-Slots für Peripheriegeräte bereit.

Die Slim Line PCs werden mit Intel Pentium 4 Prozessoren (2,6, 2,8 oder 3,0 GHz) oder als preisgünstigere Alternative mit Intel Celeron CPUs (2,4, 2,6 oder 2,8 GHz) angeboten. Gemäß dem BTO-Prinzip aller Delphin Baureihen sind auch die übrigen Komponenten aus einem umfangreichen Katalog frei wählbar. So ist neben verschiedenen CD-ROM-Laufwerken (CD-ROM, CD-RW) auch ein DVD-ROM-Player oder Brenner integrierbar, ebenso Festplatten mit bis zu 160 GB und Steckplätze für bis zu 4 GB Arbeitsspeicher (DDR-RAM) auf dem Mainboard. Weitere Informationen zu Preis und Ausstattung der einzelnen Modelle erhalten Sie auf der Website von LEO Computer.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!