Kopfgeld: 250.000 Dollar für MyDoom Urheber


Erschienen: 30.01.2004, 06:30 Uhr, Quelle: WinFuture, Autor: Christoph Buhtz

Nachdem SCO ein Kopfgeld von 250.000 US-Dollar für den MyDoom-Virus Urheber bietet, zieht jetzt auch Microsoft nach. Hier wird ebenfalls eine virtel Million US-Dollar als Belohnung geboten. Nach Ansichten von Brad Smith, dem Rechtsberater von Microsoft, handelt es sich um einen kriminellen Angriff. Darum muss auch die zuständige Person für den Wurm gefasst werden, wo auch Microsoft mithelfen möchte.

Bei der neusten Version des Wurms mit dem Namen MyDoom.B reicht schon nur (!) das öffen der Mail, um sich den Wurm einzufangen. Hier ist also höchste Vorsicht geboten. Falls der Absender also Unbekannt ist, sollte man die Mail einfach löschen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!