Crusoe CPUs in Thin Clients von Fujitsu Siemens


Erschienen: 13.07.2004, 06:30 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Der energiesparende Crusoe Prozessor von Transmeta wird von Fujitsu Siemens Computers in der neuen Thin-Client-Serie FUTRO S eingesetzt. Der Thin Client von Fujitsu Siemens Computers arbeitet dabei mit dem Linux NG Embedded oder dem Microsoft Windows XP Embedded Betriebssystem. Die nur 1,5 kg schweren Geräte besitzen ein eingebautes Netzteil. Wesentliche Merkmale neben dem Crusoe Prozessor sind die Erweiterungsfähigkeit über 256 MB DDR RAM und die Standardausstattung mit 32, 128 oder 256 MB Flash ROM. Das Produkt unterstützt PS/2- oder USB-Geräte, direkt angeschlossene Drucker und Netzwerkdrucker sowie die Videoausgabe in VGA-Qualität. Durch sein lüfterloses Design bietet der Futro S einen geräuschlosen Betrieb und lange Lebensdauer. Genauere Informationen zu Ausstattung und Preis sind leider noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!