Qual der Wahl? - Radeon X800 GT mit R423 oder R480 GPU


Erschienen: 26.08.2005, 13:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Christoph Buhtz

Bisher sind wir davon ausgegangen, dass die Nvidia 6600 GT Konkurrenz namens Radeon X800 GT auf den R480 Chipsatz setzt. Bei unserem Test der Radeon X800 GT sind wir allerdings auf ein paar Unklarheiten gestoßen. So bescheinigte uns der RivaTuner, dass wir eine Radeon X800 GT mit R423 GPU und nicht R480 GPU testeten. Ein wenig stuzig fragten wir deshalb noch einmal beim Hersteller Sapphire nach.

Es stellte sich heraus, dass es die Radeon X800 GT in zwei Varianten geben wird - entweder mit R423 oder R480 GPU. Dabei kann der glückliche X800 GT Käufer allerdings nicht bestimmen, welche der beiden GPUs er samt Grafikkarte kauft, da ATi hier kein Unterschied macht. Vom Overclocking gesehen, kann der R423 aber locker mit dem R480 Chip mithalten, so dass hier keine Abstriche gemacht werden müssen. Im Test erreichten wir mit der R423 basierten X800 GT stolze 573 MHz ohne Bildfehler und mit Luftkühlung - Standard sind 475 MHz. Der einzige Unterschied liegt darin, dass der R480 Chip ein wenig mehr Strom verbrauchen wird und eventuell wärmer als sein R423 Kollege ist.

Als Anhang haben wir einmal ein Foto von unserem Radeon X800 GT Testsample bzw. dessen R423 GPU hinzugefügt. Als Aufdruck erkennt man die Bezeichnung "X800 SE", dennoch handelt es sich um eine X800 GT.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Paladin (26.08.2005, 13:42 Uhr)
Kriegen wir da noch einen Testbericht nachgereicht oder habt ihr das mal so nebenbei abgehakt? Interessieren würden mich die Einzelheiten dieser (ziemlich wüsten) Verbauerei aller möglichen ATi-Chips auf der gleichen Karten-Serie schon mal. Zunge raus
2) Babe (26.08.2005, 13:48 Uhr)
Zitat:
Original von Paladin
Kriegen wir da noch einen Testbericht nachgereicht oder habt ihr das mal so nebenbei abgehakt?

Der Test kommt noch smile
3) Paladin (26.08.2005, 14:01 Uhr)
Na, dann bin ich ja beruhigt. Augenzwinkern
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!