Still und leise: ATi stellt Mobility Radeon X700 vor


Erschienen: 19.01.2005, 12:00 Uhr, Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

Passend zum Launch der zweiten Generation der Intel Centrino Mobiltechnologie (Artikel), stellt ATi seine neue Mobility Radeon X700 vor. Die beiden Neuvorstellungen gehen dabei Hand in Hand und setzen auf PCI Express.

Betrachtet man das ganze von der technischen Seite, dann präsentiert ATi eine mobile Radeon X700 Variante mit folgenden Eckdaten: 8 Pixel-Pipelines, 6 Vertex-Shader, bis 350 MHz Chip- und Speichertakt, GDDR3 Speicher. Grundlegend stehen einem Konfigurationen mit 64 und 128 MB GDDR3-Speicher zur Verfügung, wobei ATi aber auch Mobility Radeon X700 Chips ohne eigenen Speicher verkaufen will. Neu dabei ist PowerPlay 5.0, das Power-Management Tool für PCI Express basierte Grafikeinheiten - je nach Last werden nicht benötigte PCI Express Kanäle (1-16 Lanes) abgeschaltet.

Zusammenfassend macht das mobile Modell der X700 Serie einen sehr guten Eindruck, doch was nutzt die beste Technik wenn man sie nicht kaufen kann? Wir können nur hoffen, dass ATi in den nächsten Wochen die Verfügbarkeit seiner Produkte in den Griff bekommt und wir auf so genannte "Paper Launches", wie wir sie in den vergangen Monaten leider sehr oft erlebt haben, künftig verzichten dürfen.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (3)Zum Thread »

1) Gast (19.01.2005, 13:19 Uhr)
endlich was schnelleres +sparsam, sonoma ich komme
2) Babe (19.01.2005, 14:02 Uhr)
Scheint eine perfekte Kombinationen zu werden, Sonoma Centrino und ATis neue Mobility X700, da schaut auch die 6200 Go von Nvidia alt aus smile
3) Blaubierhund (19.01.2005, 19:46 Uhr)
ich denk mal die x700 tritt da eher gegen die 6600 go an und das wird dann wahrscheinlich besser für nvidia ausgehen.
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!