Nvidia stellt Quadro FX 4500 auf G70-Basis vor - 32x FSAA


Erschienen: 29.07.2005, 08:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Entwickler Nvidia kündigte heute die neue Quadro FX 4500 GPU auf Basis aktueller GeForce 7 Technik an. Die Lösung kann dabei nicht nur Nvidias SLI-Technologie unterstützen, sondern auch noch weitere Vorzüge bieten, wie zum Beispiel die Unterstützung von 32x Full-Scene Antialiasing (FSAA). Des Weiteren können bis zu vier Dual-Link Displays in einem System via SLI oder "Quadro G-Sync Option Board"-Funktion angesteuert werden. Für ausreichendes Speichervolumen sorgen 512 MB GDDR3-Speicher.

"Kunden, die zwei NVIDIA Quadro-Boards in Kombination mit dem NVIDIA Quadro G-Sync Option Board einsetzen, können sehr große Powerwalls aufbauen, um ihre Produktivität zu steigern."

Zeitgleich mit der FX 4500 hat man auch die neue FX 3450 auf GeForce 6 Basis gelauncht. Diese Karte soll die bereits erhältliche Quadro FX 3400 ersetzen und zudem über SLI-Funktionalität verfügen.

Nvidia Quadro Boards sind ab sofort von führenden OEMs, einschließlich HP, Workstation System Integratoren, einschließlich Alienware, BOXX, PNY (USA und Europa), Leadtek (APAC) und Elsa (Japan) verfügbar. Genaue Preise konnte/wollte man bisher noch nicht verraten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!