Alienware S-4m 7700 Notebook mit Mobility Radeon X800


Erschienen: 06.03.2005, 12:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Christoph Buhtz

Alienware hat ein neues Gamer-Notebook namens S-4m 7700 vorgestellt. Der "mobile Desktop-PC" ist mit einer ATi Mobility Radeon X800 ausgestattet, welche für hohe Frame-Raten und hervorragender Bildqualität auf dem 17 Zoll TFT-Display (1400 x 900 Pixel) sorgen soll. Die Grafikkarte verfügt dabei über 256 MB GDDR3-Speicher.

Zur weiteren Ausstattung gehört ein Intel Pentium 4 Prozessor mit bis zu 3,6 GHz. Der Arbeitsspeicher kann bis auf 2 GB PC4200 DDR2-Speicher ausgebaut werden - Standard sind 512 MB DDR2-Speicher. Mit weiterer 80 GB Festplatte, einem CD-Brenner und 7.1 Intel HD-Audio kostet das S-4m 7700 Notebook mindestens 2.099 Euro. Natürlich lässt sich in allen Bereichen noch weiter aufrüsten. Die Preisunterschied zwischen der ATi Mobility Radeon X800 und der Nvidia GeForce 6800 Go liegt übrigens bei null Euro. Mehr dazu im Konfigurator.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (15)Zum Thread »

1) Philip (06.03.2005, 13:19 Uhr)
mich würde mal die akkuleistung interessieren
2) Trauerklos (06.03.2005, 13:44 Uhr)
Zitat:
Original von Philip
mich würde mal die akkuleistung interessieren

da darfst du sicher nicht viel erwarten Augenzwinkern
3) Philip (06.03.2005, 14:29 Uhr)
das denke ich auch... naja vielleicht gibt es ja bald schon nen diesel generator gegen aufpreis dazu Zunge raus
4) Blaubierhund (06.03.2005, 15:16 Uhr)
na ich würd ja den geforce 6800 go nehmen - möcht aber nicht wissen was das teil wiegt. vom design her gefallen mir die alienware-notebooks nicht so gut...
5) Vectrafan (06.03.2005, 15:23 Uhr)
ich finde alienware sollte mal ein stromsparendes gamer notebook bringen mit ner x700 oder 6600 go und net immer so hoch gezüchtete desktop replacement notebooks
6) Gast (06.03.2005, 16:05 Uhr)
alienware steht für pure Leistung...
7) Philip (06.03.2005, 16:22 Uhr)
Mhh Leistung baue ich mir selber auf und nicht in ein Notebook... Ich finde es schon ziemlich hart, grenzt doch eigentlich schon an NB-Vergewalltigung Zunge raus

Naja Mobility war für Notebooks gedacht, Performance waren desktop pcs so weit ich weiß lachen
8) Gast (14.03.2005, 14:38 Uhr)
@Philip ca 1,25 Stunden
@Blaubierhund 5,8 Kg
9) Gast (17.03.2005, 16:39 Uhr)
Nochmal zu dem Alienware Notebook s-4m 7700. Das Ding hat doch nen Widescreen. Behindert der eigentlich Spiele enorm? Ich meine übrigens neue Spiele wie jetz Half Life 2 oder Splinter Cell 3, nicht irgendsolche intoleranten DOS-Dinger. Ob sich jetz das Bild verzerrt oder das Spiel gar net geht. Hab bis jetz noch nie´n Widescreen gehabt. Also: Ist Widescreen schlecht für Spiele?
10) Gast (21.03.2005, 17:05 Uhr)
also bei meinem hälst der akku 4h!
aber da spiel immer durchgehend world of warcraft!
11) Gast (23.03.2005, 04:20 Uhr)
Alienware steht auch für labbrige Materialverarbeitung ...
12) Gast (23.03.2005, 20:37 Uhr)
Alienware steht auch für labbrige Materialverarbeitung ...

Wie meinste das?
13) Gast (07.04.2005, 21:24 Uhr)
Mal ne blöde Frage

Lohnt es sich das Notebook extra für World of Warcraft zu kaufen??

Wenn ja, wie lange dauert es bis das Notebook veraltet ist? Wenns schon so teuer ist will ich es schon zimlich lange nutzen können.

P.s. Brauche das Notbook eigentlich nur zum Spielen

THX in advance
14) Gast (20.04.2005, 11:43 Uhr)
Wenn du es nur zum Spielen brauchst, dann ist es wohl genau das richtige, denn das S-4m 7700 ist definitiv ein Spieler-Notebook

Dass es nicht für den mobilen Gebrauch gedacht ist, sollte schon an der Bezeichnung Mobile-Desktop erkennbar sein.

Prinzipiell ist das Ding genial für Leute, die einfach ihren Desktop Rechner schnell und problemlos öfter von einem Ort zum anderen transportieren müssen/wollen.

LAN-Party Freaks werden ihre wahre Freude dran haben, oder einfach Leute die ins Ausland gehen und (logischerweise) wenig Lust haben, nen Desktop-PC mitzunehmen.

Generell steht Alienware für Performance pur, in allen Bereichen, zu sehr hohem Preis.

Ob es überteuert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden, man bezahlt bei Alienware auf jeden Fall den Namen mit, der dann aber auch für Qualität steht (was die Komponenten betrifft)

Was die Verarbeitung des Gehäuses, Tastatur etc. angeht, habe ich geteilte Meinungen gehört.
Im Vergleich zum Rest liegt Alienware da wohl etwas zurück.
Allerdings keine gravierenden Mengel natürlich.
15) Gast (02.05.2005, 18:19 Uhr)
also doe dinger sind schon sehr schnell .da gibts nix dran zu rütteln!!!!
so long....
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!