CeBIT 2005: Ausstellerrückgang gestoppt


Erschienen: 05.03.2005, 10:00 Uhr, Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Die weltgrößte Messe für Informationstechnik und Telekommunikation CeBIT, die vom 10. bis 16. März 2005 ihre Pforten öffnet, hat den Abwärtstrend der vergangenen Jahre bei den Ausstellerzahlen gestoppt und erstmals wieder leichte Zuwächse verzeichnet. Insgesamt haben in diesem Jahr 6.270 Aussteller aus 69 Ländern und damit 160 mehr als im Vorjahr für die Messe gemeldet, teilte Messeveranstalter Deutsche Messe AG mit. Die Ausstellungsfläche schrumpfte allerdings auf 308.881 m² (2004: 312.539 m²).

Auf überdurchschnittliches Interesse stößt die CeBIT im Ausland. Die Auslandsbeteiligung hat mit 3.293 Ausstellern nach Angaben der Veranstalter einen neuen Höchststand in der Geschichte der IT-Messe erreicht. Allein aus dem asiatisch-pazifischen Raum meldeten sich 1.677 Firmen an. Die Ausstellungsfläche für die asiatischen Firmen beläuft sich auf 39.000 m². Damit werde jede vergleichbare ITK-Messe in Asien bei weitem übertroffen, heißt es beim Veranstalter. Führende ausländische Ausstellernation ist wie im Vorjahr Taiwan (777 Aussteller), gefolgt von China (310), den USA (209) und Südkorea (202). Die aufstrebende osteuropäische IT-Branche ist mit 292 Unternehmen auf 5.200 m² vertreten.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!