Alienware Desktop-PCs ab sofort mit neuer Festplatte


Erschienen: 23.02.2006, 23:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Alienware bietet seine Desktop-PCs S-4 7500 und Aurora 7500 sowie die Workstations MJ-12 7500a und MJ-12 7550a+i ab sofort mit einer neuen Festplatte von Hersteller Western Digital an. Die WD Raptor mit 150 GB Kapazität arbeitet bei satten 10.000 Umdrehungen pro Minute, setzt auf aktuelle Serial-ATA-Technik und einen Puffer von 16 MB (Cache). Durch die hohe Drehzahl und den erweiterten Cache werden durchschnittliche Zugriffszeiten von bis zu 4,6 ms möglich.

"Wir freuen uns, Festplattenlieferant für die Workstation- und Desktop-Systeme zu sein. Alienware stellt damit erneut unter Beweis, seinen Usern die Produkte mit der neuesten Technologie anzubieten", kommentiert Hubbert Smith, Director of Enterprise Marketing bei Western Digital. "Ein Alienware-Desktop mit der WD Raptor 150GB ist die optimale Lösung für anspruchsvolle Anwendungen, wie digitale Videoproduktion, computer-gestützte Entwicklung und High-Performance-Gaming."

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentare (6)Zum Thread »

1) Bastus (24.02.2006, 07:09 Uhr)
Noch ein Grund mehr an der Preisschraube zu drehen! Augenzwinkern
2) je86 (24.02.2006, 10:52 Uhr)
das gleiche wollte ich auch grade schreiben ;-)
3) Gast (24.02.2006, 12:24 Uhr)
Jo und lauter und lauter und immer noch nicht besser verarbeitet.
4) Gast (24.02.2006, 12:32 Uhr)
"computer-gestützte Entwicklung und High-Performance-Gaming" ????
Da wüste ich gerne, das eine so schnelle HD damit zutun haben soll. Wenn das game geladen ist und das Level gestartet ist. wird nur noch sehr selten auf die HD zugegriffen, vorrausgesetzt genug RAM ist installiert. Dann lieber 4GB Ram in die Kisten einbauen, anstatt so einem Ungetüm von HD. Da hat der Entwickler mehr von. und 150GB reichen auch nicht wirklich für auschweifende Video-Produktion.
Ich denke bei Alienware sollte man weniger mit Marketing-Leuten sprechen, als viel mehr mit echten Anwendern.
5) Warhead (24.02.2006, 21:46 Uhr)
4gb bringt dir bei 32bit windoof erstma gar nix...und 64bit ist so sehr interessant noch lange nicht für die hardcoregamer Augenzwinkern

alienware = für gamer gebaut mit dem nötigen kleingeld...und die hdd spielt eine nicht minder große rolle BEIM laden der games / leveles etc...
6) Gast (24.02.2006, 22:09 Uhr)
...ich hab´ in meiner Kiste 2x 36GB Raptor als Raid0 drinn und als "Datenspreicher" noch ne 250GB Seagate. Die Performance der beiden Raptoren lernt man sehr schnell zu schätzen ! Das ganze System ist wesentlich "flüssiger" und Reaktionsschneller. Wer´s nicht selbst erlebt hat kann das nicht beurteilen !
Kommentar abgeben 


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!