DW-G120A: Erster DVD-RAM-Brenner von Sony


Erschienen: 27.02.2006, 16:00 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Jochen Schembera

Sony Europe hat kürzlich den ersten DVD-RAM-kompatiblen DVD-Brenner innerhalb seines Produkt-Portfolios vorgestellt. Neben DVD-RAM-Speichermedien unterstützt der neue Sony DVD-Brenner alle DVD+R/RW- und DVD-R/RW-Medien einschließlich der neuesten Double- und Dual-Layer-DVD Recordable Discs.

Bei DVD-RAM-Medien wird eine 5-fache Schreibgeschwindigkeit erreicht, bei DVD±R Single-Layer-Medien ist die Geschwindigkeit 16-fach und bei Double / Dual Layer Discs liegt die Geschwindigkeit bei 8x (DVD+R DL) bzw. 4x (DVD-R DL). Wieder beschreibbare DVDs werden mit 8-facher (DVD+RW) bzw. 6-facher (DVD-RW) Geschwindigkeit beschrieben. Beim Brennen von CDs erreicht das Laufwerk eine 48-fache Geschwindigkeit. Der neue Brenner verfügt über eine Ultra DMA Mode 2 ATAPI-Schnittstelle und ist zur Reduzierung von Vibrationen mit einem intelligenten ABS-System (Auto Balancer Spindle) ausgestattet, das eine gleich bleibend hohe Leistung beim Schreiben und Lesen gewährleistet.

Standardmäßig wird mit 40facher CD-Geschwindigkeit gearbeitet, um Vibrationen und Störgeräusche zu verringern und bei der Verwendung minderwertiger Medien die Betriebssicherheit zu erhöhen. Per Tastendruck kann der Benutzer jedoch die "Turbo Boost Control"-Funktion aktivieren, die eine 48-fache Geschwindigkeit ermöglicht. Das DW-G120A-Laufwerk ist selbstkühlend und macht einen mechanischen Ventilator überflüssig. Da es sich um eines der kürzesten auf dem Markt erhältlichen Laufwerke handelt, wird die Luftzirkulation im Inneren des PCs zusätzlich verbessert.

Die OEM-Version des Sony DW-G120A-Laufwerks ist ab Februar 2006 erhältlich und ab März wird ein sog. "Brown Box"-Kit mit dem gleichen Basislaufwerk im Handel sein. Zum Lieferumfang der Boxed-Variante gehören neben dem Laufwerk eine Bedienungsanleitung, eine Garantiekarte und die Basisversion der Nero Software Suite. Die voraussichtlichen Endkundenpreise sind noch nicht bekannt.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!