CeBIT 2007: ECS zeigt drei Bearlake-Mainboards - Bilder


Erschienen: 13.03.2007, 14:15 Uhr, Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

Elitegroup Computer Systems (ECS) präsentiert auf der CeBIT 2007 drei Mainboards mit Intels neuem Bearlake-Chipsatz: das P35T-A, das G33T-M mit integrierter Grafik und das Q35T-M. Für eine deutliche Verbesserung der Systemleistung sorgen die Unterstützung von Intels künftigen 45 nm CPUs (Codename: Penryn), ein Front Side Bus von 1333 MHz sowie DDR3-Speicherunterstützung. Als Southbridge kommt die ICH9 von Intel zum Einsatz, die in drei Varianten erhältlich ist: ICH9, ICH9R (mit zusätzlicher RAID-Funktionalität) und ICH9DH (Digital Home). Für verkürzte Boot-Zeiten und reduzierten Stromverbrauch sorgt die neue integrierte Intel Robson-Technologie.

Das P35T-A verfügt über zwei PCIe x16 Slots (x16- und x4-Modus) zum Anschluss einer weiteren Grafikkarte. Unterstützt werden die RAID-Level 0, 1, 0+1 und 5. Für erhöhten Datenschutz sorgt die Intel Matrix-Speichertechnologie, Intel Fast Memory Access ermöglicht zudem eine verkürzte Speicherzugriffszeit. Das G33T-M mit integrierter Grafik verfügt zudem über die Intel Quiet-System-Technologie, zum leisen Betrieb des PCs. Das Q35T-M basiert auf Intels vPro Technologie und eignet sich besonders für Büroanwendungen.

Die drei neuen Mainboards werden am CeBIT-Messestand in Halle 21, Stand C07 zu sehen sein.

« Vorherige News Nächste News »
Weitere Meldungen

Kommentar abgebenZum Thread »


Sicherheitsabfrage
Bitte übertragen Sie den Code in das Eingabefeld!